Wandern mit Kindern: Muggestutzweg Mägisalp – Bidmi, Hasliberg

Nachdem ich im Winter zum Skifahren auf dem Hasliberg war, habe ich mir geschworen, im Sommer mit meinen Kindern unbedingt wieder hierher zu kommen. Vor allem, um gemeinsam den thematischen Kinderwanderweg Muggestutzweg (Zwergenweg) zu erkunden, der von der Mittelstation Mägisalp zur Station Bidmi führt. Der Themenweg ist weniger als 5 Kilometer lang und eignet sich hervorragend, um kleine Kinder ans Wandern heranzuführen.

Anreise nach Meiringen

Mit dem Auto: Wer von Bern aus in die Region Hasliberg kommt, fährt am besten direkt nach Meiringen im Haslital. Dort gibt es einen grossen gebührenpflichtigen Parkplatz (Parkplatz Talstation Alpbach, bei der Ausfahrt von der Hauptstrasse auf die braunen Schilder “Bergbahnen Meiringen” achten). Das ganztägige Parken kostet 5 Franken und man kann entweder bar oder mit den Park-Apps Paybyphone oder Sepp bezahlen (Twint ist nicht verfügbar). Vom Parkplatz aus sind es ca. 5 Minuten zu Fuss bis zur Talstation der Gondelbahn.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit dem Zug bis zum Bahnhof Meiringen, von dort mit dem Bus 174 bis zur Haltestelle Meiringen, Luftseilbahn. Alternativ sind es 10 Minuten Fussweg vom Bahnhof.

Muggestutzweg

Der Kinderthemenweg basiert auf einem Märchenbuch über Zwerge, die in der Region Hasliberg leben. Es gibt zwei Muggestutzwege im Hasliberggebiet – einer führt von der Mittelstation Mägisalp zur Station Bidmi und der andere von der Station Käserstatt zur Station Bidmi. Wir nahmen den Weg, der auf der Mägisalp beginnt und weniger als 5 km hinunter nach Bidmi führt (siehe lila auf der Karte). Auf diesem Kinderthemenweg gibt es 18 Spielstationen, die dem Märchenbuch entsprechen. Natürlich kann man den Weg auch ohne das Lesen des Buches absolvieren.

Tarife

Eine vollständige Tarifliste gibt es auf der Hasliberg-Webseite. Wenn man nur den Muggestutzweg machen will, kauft man eine Wandertageskarte: ab Meiringen; sie kostet 44 Fr. für einen Erwachsenen, 29 Fr. mit Halbtax und 22 Franken für Kinder von 6 bis 16 Jahren. Kinder mit der Junior-Karte und Kinder unter sechs Jahren fahren gratis.

Da wir den Muggestutzweg mit einem “Extra” – einem 3 km langen Kugelweg vom Bahnhof Bidmi zum Bahnhof Reuti – kombinierten, brauchten wir ein einfaches Billett von Meiringen/Alpbach nach Mägisalp und von Reuti zurück nach Meiringen/Alpbach.

Ein einfaches Ticket von Meiringen nach Mägisalp kostet 37 Fr, 18,50 Fr. mit Halbtax + Kinder von 6 bis 16 Jahren; Kinder mit Junior-Karte und Kinder unter sechs Jahren fahren gratis.

Eine einfache Fahrt von Reuti nach Meiringen kostet 9 Fr.; 4,50 Fr. mit Halbtax + Kinder von 6 bis 16 Jahren; auch hier fahren Kinder mit Junior-Karte und Kinder unter sechs Jahren gratis.

Muggestutzweg Mägisalp – Bidmi

Die Route beginnt bei der Mittelstation Mägisalp. Der Weg ist sehr gut ausgeschildert und beginnt gleich unterhalb der Station Mägisalp.

Wie ich bereits erwähnt habe, gibt es 18 Spielstationen entlang der Strecke. Einige von ihnen sind sehr nahe beieinander – zum Beispiel 50-100 Meter, andere sind weiter entfernt (250-350 Meter).

An den Stationen 5 und 6 befinden sich schöne Picknick- und Grillplätze mit vorbereitetem Holz.

Einige der Stationen sind als “Spielplätze” konzipiert (Schaukeln, Leitern), andere erfordern mehr Fantasie. Das grösste Highlight für die Kinder sind jedoch die Zwerghäuschen, in die die Kinder hineingehen und sie erkunden können.

Die Route bietet natürlich wunderschöne Ausblicke auf die umliegenden Gipfel und Gletscher.

Auch die vorletzte Station in Form eines Labyrinths begeisterte die Kinder.

Zwergenspielplatz Bidmi

Das nächste Highlight der Route ist jedoch der grosse Spielplatz in der Mittestation Bidmi.

Einkehren

Wie bereits erwähnt, gibt es mehrere Grillstellen direkt am Weg, eine weitere direkt am Spielplatz am Bidmisee, aber auch im Selbstbedienungsrestaurant Familienrestaurant Bidmi oder im Bergbeizli kann man sich erfrischen.

Verlängerte Variante – Kugelweg Hasliberg

Der Muggestutzweg kann mit dem Kugelweg kombiniert werden, der weitere 3 km bergab mit 11 kunstvollen Kugelbahnen bietet. Details dazu in diesem Blog-Beitrag:

Zusammenfassung

  • Der Muggestutzweg ist eher für kleinere Kinder geeignet, die man spielerisch an das Wandern heranführen möchte. Unsere fast achtjährige Tochter war noch begeistert, aber für unseren elfjährigen Sohn war es nicht so spannend.
  • Der Weg ist sehr schön angelegt, und auch kleinere Kinder werden ihre Freude daran haben.
  • Die Strecke ist nicht für Kinderwagen geeignet.
  • Die Strecke ist 5 Kilometer lang und wir haben etwa zwei Stunden gebraucht. Ich kann mir vorstellen, dass man mit kleineren Kindern auf jeden Fall länger unterwegs sein wird.
  • Da der Weg bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt ist, kann es vorkommen, dass z. B. an einem Wochenende oder an einem Feiertag viele von ihnen auf dem Weg sind und einige der Stationen und Grillplätze besetzt sind. Man muss dann warten, bis sie wieder frei werden (was der Laune der Kinder nicht zuträglich ist). Deshalb empfehle ich die Wanderung unter der Woche zu machen.
Kategorien: Berge, im Kanton Bern, Natur, Spielplatz, Themenwege, Wandern
Märchenhaftes Ausflugsziel: Elfen- und Wichtelweg in Wolfwil
Wandern mit Kindern: Kugelweg Hasliberg

Autorin

Hana Hurábová

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wohin weiter

15 beste Ausflüge ans Wasser laut meinen Lesern

Light Ragaz – einzigartige Lichtshow in der Taminaschlucht

Wandern mit Kindern: zum Chutzenturm

Ich bin Mitglied bei

Ausflugsziele

Podcast

Podcast Švýcarsko

Das könnte euch auch interessieren

Soziale Medien

Instagram
Pinterest

Kategorien

Abonnieren