Wandern mit Kindern: Kugelweg Hasliberg

Es sieht so aus, als wären wir dieses Jahr Meister im Besuchen von Orten mit Kugelbahnen geworden. Nachdem wir Charmey und die Kugelbahn Lenzburg besucht hatten, machten wir uns auf den Weg, den Kugelweg Hasliberg zu entdecken. Der Kugelweg ist ein 3 km langer Wanderweg zwischen den Stationen Bidmi und Reuti, auf dem 12 Murmelbahnen von lokalen Firmen installiert sind. Er ist ein grosser Spass für Gross und Klein.

Anreise nach Meiringen

Der Hasliberg liegt in der Region Berner Oberland, östlich von Interlaken. Um zum Ausgangspunkt des Weges zu gelangen, muss man die Seilbahn zur Station Bidmi nehmen. Die Seilbahn fährt direkt von Meiringen und von der Mittelstation Reuti, wo sich Parkplätze befinden.

Mit dem Auto: Wer von Bern aus in die Region Hasliberg kommt, fährt am besten direkt nach Meiringen im Haslital. Dort gibt es einen grossen gebührenpflichtigen Parkplatz (Parkplatz Talstation Alpbach, bei der Ausfahrt von der Hauptstrasse auf die braunen Schilder “Bergbahnen Meiringen” achten). Das ganztägige Parken kostet 5 Franken und man kann entweder bar oder mit den Park-Apps Paybyphone oder Sepp bezahlen (Twint ist nicht verfügbar). Vom Parkplatz aus sind es ca. 5 Minuten zu Fuss bis zur Talstation der Gondelbahn.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit dem Zug bis zum Bahnhof Meiringen, von dort mit dem Bus 174 bis zur Haltestelle Meiringen, Luftseilbahn. Alternativ sind es 10 Minuten Fussweg vom Bahnhof.

Tarife

Eine vollständige Preisliste befindet sich auf der Webseite von Hasliberg. Wenn man nur den Kugelweg machen will, kauft man in Meiringen eine Wandertageskarte. Sie kostet 28 CHF für Erwachsene, 18 CHF mit Halbtax und 14 CHF für Kinder von 6 bis 16 Jahren. Kinder mit Junior Karte und Kinder unter sechs Jahren fahren gratis.

Da wir den Kugelweg mit einer ” Erweiterung ” – dem 4,5 km langen Muggestutz Zwergenweg von Mägisalp nach Bidmi – kombiniert haben, brauchten wir ein einfaches Billett von Meiringen/Alpbach nach Mägisalp und dann von Reuti zurück nach Meiringen/Alpbach.

Man muss sich keine Sorgen machen, dass der Kauf eines Tickets kompliziert ist. Einfach an der Kasse sagen, wo ihr wandern wollt (oder auf die Karte zeigen) und schon bekommt ihr das richtige Ticket.

Vergesst nicht, auch die Holzkugel zu kaufen, die ihr für 3 CHF benötigt! Es gibt sie in verschiedenen Farben, die ihr auswählen könnt.

Kugelweg

Die Route beginnt direkt an der Mittelstation Bidmi. Bevor es losgeht, werden die Kinder von dem schönen, grossen Spielplatz angelockt, bei dem man auch grillieren kann. Dann geht es weiter in Richtung der Beschilderung.

Auf der Strecke gibt es auch Bahnen, auf denen man um die Wette laufen kann, welcher Ball welchen Weg nimmt und wer schneller ist.

Der Kugelweg ist eine gute Möglichkeit, die Kinder bei einer Wanderung in Bewegung zu halten und dabei die fantastische Aussicht auf das Berner Oberland zu geniessen.

Unterwegs kann man Alpkäse und Glace kaufen.

Auf dieser großen Bahn könnt ihr ausprobieren, wie die Archimedesschraube funktioniert, und dann könnt ihr auch erraten, aus welcher Bahn die Kugel herauskommen wird.

Dies ist die einzige Metallbahn auf dem Weg.

Und die einzige farbige Bahn. Während die Kinder spielen, kann man die spektakuläre Aussicht auf die Berge und Gletscher geniessen.

Die Kugelbahnen sind wirklich durchdacht, aber manchmal kann es passieren, dass die Kugel aus der Bahn herausspringt, wenn man sie ein wenig zu hart in die Bahn fallen lässt. Behaltet die Kugel also gut im Auge, damit ihr wisst, wo ihr sie suchen müsst.

Der Kugelweg endet in Reuti. Bevor man wieder in die Seilbahn einsteigt, kann man sich auf der Terrasse des Hotels Reuti stärken, wo sich die letzte Bahn befindet (bzw. die erste, wenn man sich für die umgekehrte Richtung entscheidet, d. h. von Reuti nach Bidmi).

Zusammenfassung

  • Der Kugelweg ist 3 km lang und nicht für Kinderwagen geeignet.
  • Die Strecke dauert etwa 2 Stunden, mit Pausen an den Kugelbahnen. Einige der Bahnen sind so kunstvoll, dass man sie am liebsten immer wieder ausprobieren möchte 🙂 .
  • Ich empfehle einen Ausflug auf den Hasliberg in der Mitte der Woche, denn am Wochenende kann es hektisch und voll von Wanderern sein.
  • Die Route erfordert gutes Schuhwerk. Die Wege sind steinig und manchmal recht steil.
  • Wie ich schon schrieb, springt manchmal eine Kugel aus dem Weg. Man sollte sich besser eine zusätzliche Kugel kaufen, um zu vermeiden, dass man wegen einer verlorenen Kugel Tränen vergiesst.

Das könnte euch auch gefallen

Kategorien: Berge, im Kanton Bern, Natur, Spielplatz, Themenwege, Wandern
Wandern mit Kindern: Muggestutzweg Mägisalp – Bidmi, Hasliberg
Wandern mit Kindern: Rundweg Wasserfallen

Autorin

Hana Hurábová

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wohin weiter

AdventureRooms als Familienerlebnis? Ja, natürlich!

Fricktaler Chriesiwäg: Frühlingswanderung im Jurapark Aargau

3 Reblehrpfade in der Westschweiz, die man wandern sollte

Ich bin Mitglied bei

ICH HABE EIN WANDERBUCH GESCHRIEBEN

Ausflugsziele

Podcast

Podcast Švýcarsko

Das könnte euch auch interessieren

Soziale Medien

Instagram
Pinterest

Kategorien

Abonnieren