Ausflug in die Gletscherschlucht in Grindelwald

Einer der Vorteile der Hockeyspiele unserer Kinder besteht darin, dass wir manchmal Orte wieder besuchen, die wir bereits kennen. Da diese aber so viel zu bieten haben, können wir auch neue Attraktionen entdecken. Das war zuletzt der Fall, als unser Dominik ein Hockeyspiel in Grindelwald in der Jungfrauregion hatte. Die Spieler sind immer fast anderthalb Stunden vor dem Spiel vor Ort, also versuchen wir immer, das Beste aus dieser Zeit zu machen (klar, ich könnte mich in dieser Zeit in ein örtliches Restaurant setzen und einen ruhigen Morgenkaffee trinken, aber ihr kennt mich ja 🙂 ). Der ursprüngliche Plan, mit der Gondelbahn auf den First zu fahren und von dort aus zum Bachalpsee zu wandern, scheiterte am schlechten Wetter, also suchten wir nach einem “Plan B”. Und den haben wir gefunden: einen Besuch in der Gletscherschlucht.

Anreise

Die Gletschschlucht Grindelwald liegt in der Jungfrauregion (Gletscherschlucht 1, 3818 Grindelwald), die mit dem Auto oder Bus gut erreichbar ist.

Mit dem Auto: Von Bern aus fährt man auf der Autobahn A6 in Richtung Interlaken. Nehmt die Ausfahrt Wilderswil und haltet euch rechts. Weiter in Richtung Grindelwald. Dann fahren Sie durch das Dorf, biegen vor der Kirche rechts ab und folgen den braunen Schildern “Gletscherschlucht”. Sobald man das Gebäude des Gasthofs Gletscherschlucht sieht, ist man am Ziel. Auf der rechten Seite des Gasthofs befindet sich ein grosser Gratis-Parkplatz.

Mit dem Zug: Von Interlaken-Ost dauert es 34 Minuten bis zum Bahnhof Grindelwald (nicht Grindelwald-Terminal!). Vom Bahnhof aus kann man entweder den Bus 122 bis zur Haltestelle Gletscherschlucht nehmen (der Bus fährt nur einmal pro Stunde, immer um .16) oder zu Fuss gehen. Es ist ein angenehmer Spaziergang, der etwa eine halbe Stunde dauert.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Dieses Jahr ist die Schlucht vom 1. Mai bis 14. November täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt für einen Erwachsenen beträgt 19 Franken, Kinder unter 16 Jahren zahlen 10 Franken und Kinder unter 6 Jahren sind frei. Wenn man in Grindelwald zu Gast ist, erhält man mit der Gästekarte für 17 Franken Eintritt.

An der Kasse kann man eine Jacke mieten (für 7 CHF). Auch im Sommer ist es in der Schlucht immer viel kälter, das solltet ihr vor eurem Besuch bedenken 🙂 .

Die Gletscherschlucht

Die Schlucht, die einst von Gletschereis bedeckt war, ist über Stege und Tunnels in den Felsen zugänglich. Der Weg ist weniger als einen Kilometer lang. Wenn man das Ende der Schlucht erreicht hat, wendet man und folgt demselben Weg zurück. Unterwegs kann man auch reines Gletscherwasser trinken, das aus einer Quelle im Felsen sprudelt.

Das Rauschen des Wassers ist absolut aufregend – wir waren im August dort und die Wasserströmung in der Lütschine ist wirklich schnell, stark und fast ohrenbetäubend.

Entlang der Tour findet man Informationstafeln (auf Deutsch und Englisch), auf denen man viel Wissenswertes erfährt. Bilder von schwindenden Gletschern werden Sie zum Nachdenken anregen.

Spiderweb

Der Höhepunkt des Besuchs der Schlucht ist das 170 m2 grosse Netz, das die Schlucht sieben Meter über dem tosenden Fluss überspannt. Nichts für schwache Nerven, aber wie ihr seht, habe ich mich für euch selbst übertroffen 😀 Kinder unter 5 Jahren dürfen das Netz nicht betreten (ihre Füße könnten durch die Maschen rutschen und sie könnten einen Schuh verlieren).

Canyon Swing

Im Jahr 1996 wurde in der Schlucht eine Plattform in 90 m Höhe über dem Boden errichtet. Abenteuerlustige Besucher können für 149 Franken in den Abgrund springen (natürlich mit Sicherheitsausrüstung) und dann mit bis zu 120 km/h die enge Gletscherschlucht hinunter sausen.

Zusammenfassung

Kategorien: im Kanton Bern, Schlucht
Bad Weissenburg: Wandern im Niedersimmental zur Kurortgeschichte
Wandern auf dem Gantrisch-Rundweg

Autorin

Hana Hurábová

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wohin weiter

Ein köstliches Erlebnis: CHEZ Camille Bloch

winter mountain landscape engstligenalp switzerland

Skifahren mit Kindern: Winterspass auf der Engstligenalp

5 Gründe, “Flügerchilbi” in euren Familien-Eventkalender aufzunehmen

Ich bin Mitglied bei

Ausflugsziele

Podcast

Podcast Švýcarsko

Das könnte euch auch interessieren

Soziale Medien

Instagram
Pinterest

Kategorien

Abonnieren