Wandern mit Kindern: Forscherweg Malbun, Liechtenstein

Während unserer kürzlichen Reise nach Liechtenstein hatten wir natürlich auch eine schöne Wanderung geplant. Ich habe die Website des Tourismusportals studiert und eine schöne Route für uns ausgesucht.* Aber! Ich habe einen schrecklichen Anfängerfehler gemacht! Ich wusste nicht, dass die Bergbahnen in diesem schönen Bergdorf noch nicht in Betrieb waren, als wir in Malbun ankamen. Denn die Sommersaison beginnt hier erst Mitte Juni. Ich habe mich so geschämt. Zum Glück gibt es in Malbun andere Routen, die das ganze Jahr über begehbar sind, und im Nu hatte ich einen Ersatz gefunden: Den Sassweg. Jetzt denkt ihr vielleicht, was ist das für ein Durcheinander? Immerhin steht im Titel der Entdeckerweg. Und das ist auch gut so. Der Forscherweg folgt dem Verlauf des Sassweges 🙂 Also stellen wir das mal klar.

*Der ursprünglich gewählte Weg war der Schaukelpfad, der von der Bergstation der Sareisbahn führt.

HINWEIS: Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Liechtenstein Marketing verfasst. Alle Meinungen und Einblicke sind meine eigenen.

Sassweg alias Forscherweg – Routenübersicht

Egal, ob man im Internet oder in touristischen Apps nach dem einen oder anderen Weg sucht, man erhält genau die gleichen Koordinaten. Es handelt sich um einen 4,4 km langen Rundweg, der im Zentrum von Malbun beginnt und endet. Wenn ihr in Malbun übernachtet (so wie wir im JUFA Hotel Malbun***s, aber dazu weiter unten mehr), könnt ihr zum Ausgangspunkt beim “Schlucher-Treff” laufen. Wenn ihr mit dem LIEmobil-Bus Linie 21 anreist, ist das die Haltestelle Malbun, Jöraboda. Wenn man mit dem Auto anreist, kann man es beim Parkhaus Malbun (Im Malbun 3, 9497 Malbun) abstellen.

Forscherweg

Der Forscherweg hat zehn Stationen und startet beim “Schlucher-Treff” im Zentrum von Malbun. Kleine Forscher brauchen eine Ausrüstung für die zweistündige Entdeckungstour. Der Rucksack, der gegen eine Gebühr von 40 Franken beim Malbun Center ausgeliehen werden kann, enthält eine Becherlupe, Kompass, Massband, eine Karte und ein Forscher-Journal. Das Journal und das Forscherweg-Cap darf der Forscher dann natürlich behalten.

Kinderspielplatz

Der erste Haken am Weg kann schnell passieren, wenn die Kinder auf dem Spielplatz “hängenbleiben” und nicht mehr weitergehen wollen 🙂 Wer kann schon grossen Schaukeln und Seilklettergerüsten widerstehen? Aber hier kann man sie schon zur ersten Aufgabe vom Forscherweg locken – die Sonnenuhr und die Wetterstation.

Friedenskapelle

Der Weg führt dann weiter zum Steinbrunnen. Man kann einen kleinen Abstecher zur Friedenskapelle, dem höchsten Gotteshaus Liechtensteins, machen.

Pflanzenschutzgebiet Malbun

Kleine Forscher können entlang des Weges geschützte heimische Pflanzen entdecken und im Rahmen des Forscherweges nach Pflanzen suchen, die nicht hierher gehören. Wachsen hier Bananen auf einem Baum in den Bergen? 😉

Stein-Wildmandli

Über einen breiten Schotterweg erreicht ihr bald ein kleines Felsplateau. Hier könnt ihr versuchen, euer Wildmandli zu bauen und dann seine Höhe zu messen.

Tierweitsprung

Auf den Steinen könnt ihr ablesen, wie weit die einheimischen Wildtiere springen können. Mit welchen Tieren könnt ihr euch messen?

Klangspiel

Mit der richtigen Technik kann man diesem eiförmigen Stein Töne und Klänge entlocken. Dazu muss man nur die Hände mit Wasser befeuchten und mit den Handflächene sanft quer zu den Rillen des Klangsteins reiben.

Sass-Seeli, Aussichtspunkt und Feuerstelle

Etwa auf halber Strecke kommt man an eine Abzweigung. Wenn man sich links hält und ein wenig aufsteigt, erreicht man einen Aussichtspunkt mit Fernglas und Grillplatz. Die Route führt dann rechts weiter entlang des Sass-Seeli.

Gemütlich geht es über die Alpe Sass hinunter zum Schneefluchtlift und von dort zurück ins Zentrum von Malbun.

Hotel JUFA Malbun***s

Wie ich in der Einführung schrieb, übernachteten wir im Hotel JUFA Malbun***s. Das JUFA Hotel Malbun***s liegt direkt am Dorfeingang, verfügt über 58 Zimmer und ist ideal für Familien mit Kindern. Im Winter hat es den grossen Vorteil, dass es direkt am Fusse der Pisten liegt. Ausserdem gibt es sowohl drinnen als auch draussen einen Spielplatz. Ausserdem gibt es einen Wellnessbereich mit einer Sauna (Kinder haben nachmittags Zugang, Erwachsene abends).

Wenn euch der Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn ihr ihn teilt! Ich danke euch! Und vergesst nicht, mir auf InstagramFacebook und Pinterest zu folgen. Ihr könnt euch auch über LinkedIn mit mir verbinden.
Kategorien: Themenwege, Wandern
Ein Wochenende in Liechtenstein: die perfekte Balance zwischen Stadt- und Landausflug
Maischnee: Narzissenwanderung am Mont-Pèlerin

Autorin

Hana Hurábová

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wohin weiter

Wandern mit Kindern: Flüeweg Burgdorf

Esterliturm Lenzburg: ein aussergewöhnlicher Aussichtsturm aus Betonrohrelementen

Die Schweizer Pyramide: Wanderung vom Niesen Kulm zur Mittelstation Schwandegg

Ich bin Mitglied bei

ICH HABE EIN WANDERBUCH GESCHRIEBEN

Ausflugsziele

Podcast

Podcast Švýcarsko

Das könnte euch auch interessieren

Soziale Medien

Instagram
Pinterest

Kategorien

Abonnieren