Wandern mit Kindern: Aussichtsturm Vartovna

Der architektonisch interessante Aussichtsturm steht seit 2009 auf dem Berg Vartovna oberhalb des Dorfes Seninka. Wahrscheinlich aufgrund seiner schlanken Eisenstruktur wird er als walachischer Eiffelturm bezeichnet. Von diesem Wahrzeichen der Vizovicer Berge haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die malerische walachische Landschaft.

Anreise

Das nächstgelegene Dorf des Turms ist Seninka. Es liegt 50 km von Uherský Brod in Richtung Vsetín entfernt.

Obwohl der Aussichtsturm von verschiedenen umliegenden Dörfern (außer Seninka sowie von Jasenná, Liptál oder Valašská Polanka) erreichbar ist, wählten wir die Route, die vom Hotel Sirákov in Liptál führte (erreichbar mit Bus von Zlín oder Vsetín). Wir ließen das Auto auf dem kostenlosen Parkplatz des Hotels stehen. Vom touristischen Wegweiser aus folgten wir dem gelben Wanderweg zum Aussichtsturm.

Karte zentrieren

 

Der Aussichtsturm ist das ganze Jahr geöffnet, und selbst wenn ihr im Internet lesen könnt, dass ihr die Eintrittsgebühr zahlen müsst, wurde hier zum Zeitpunkt unseres Besuchs (zweite Aprilhälfte) kein Eintritt gesammelt.

Wanderweg

Der Wanderweg war fast vier Kilometer lang und führte meist durch den Wald. Der Weg war klumpig, daher empfehle ich keinen Kinderwagen. Von seiner Qualität her war es offensichtlich, dass die Holzfällermaschinen oft hier laufen. Aber ich ärgerte mich mehr über die vorbeifahrenden Radfahrer, die mit ihren Velos gegen uns “gerollt” haben. Wir mussten sie ständig meiden.

Auf unserem Weg mussten natürlich unsere Söhne unterhalten werden, also waren wir froh, als wir mehrere große Ameisenhügel und verschiedene winzige Insekten trafen. Und in einigen Abschnitten hatten wir einen schönen Blick über die Wälder rund um die umliegende Landschaft.

Nach einer Stunde Fußmarsch erreichten wir den Fuß des Berges Vartovna mit dem gleichnamigen Turm. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den eleganten Aussichtsturm. Der letzte Teil des Weges fuhr entlang des alten Obstgartens.

Der Aussichtsturm

Der Aussichtsturm ist eine Metallstruktur mit einer Wendeltreppe (mit 213 Stufen) im Inneren, ergänzt durch einen Steinsockel. Von seiner 35 Meter hohen Galerie (die Gesamthöhe des Aussichtsturms beträgt 37 Meter) könnt ihr sogar den slowakischen Berg Klak, Malá Fatra, Javořina, Vizovice, Javorniky, Hostýn und Vsetín, Chřiby und Beskydy sehen.

Der Aussichtsturm wurde nach dem Hügel benannt, auf dem er steht. Vartovna (651 M.ü.M.) diente in der Vergangenheit als Wachhügel, auf dem in drohender Gefahr Warnfeuer gezündet wurden.

Verpflegung

Leider kann man in der Nebensaison hier keine Souvenirs oder Snacks kaufen, also mussten wir uns auf eigene Vorräte verlassen.

Nachdem wir erfolglos versucht hatten, den Cache zu finden, der in der Nähe von Vartovna versteckt war (vielleicht haben Sie mehr Glück!), gingen wir den gleichen Weg zurück zum Auto.

Eindrücke

Ich empfehle diesen angenehmen Spaziergang durch die walachische Natur bis zum Wahrzeichen der Vizovicer Berge. Zweijährige Kinder können auch die Strecke genießen und Sie werden mit schönen Aussichten auf die Umgebung belohnt.

Ich hoffe euch hat dieser Artikel mit einem schönen Tipp zu einem Familienausflug gefallen.

Wenn ihr keinen meiner letzten Beiträge verpassen wollt, meldet ihr euch bitte oben rechts auf dieser Seite für meinen Blog an. Vielen Dank 🙂 Oder folgt mir auf Facebook, Pinterest und Instagram.

Und natürlich freue ich mich darauf, alle eure Kommentare zu lesen!

 

5 Dinge, die ich über den Schweizer Kindergarten mag
Abendessen im Café Fischer, Ersigen

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü