Esterliturm Lenzburg: ein aussergewöhnlicher Aussichtsturm aus Betonrohrelementen

Von der historischen Stadt Lenzburg führt der Wanderweg zum Esterliturm, der durch seine ungewöhnliche Form auffällt. Er besteht aus 19 Betonröhrenelementen, die sich bis in eine Höhe von 48 Metern erheben. Aus dieser atemberaubenden Höhe geniesst man nicht nur die Aussicht auf die Region Lenzburg, sondern auch auf den Jura, den Hallwilersee und sogar auf die Alpen. Der Weg zum Esterliturm ist recht einfach und es gibt viele weitere interessante Sehenswürdigkeiten.

Wie man nach Lenzburg ankommt

Lenzburg liegt im Kanton Aargau, etwa 25 km westlich von Zürich, in der Nähe der Autobahn A1. Dank zahlreicher Zugverbindungen ist Lenzburg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Wenn man mit dem Auto anreist, empfehle ich, beim Parkplatz Schwimmbad zu parken – Parkplatz Schwimmbad, Seonerstrasse 5600, 5600 Lenzburg. Dann geht man einfach über die Brücke über den Bach und steigt in den Wanderweg ein ( eure Kinder werden es euch danken, denn so verkürzt ihr den Weg ein wenig 😉 ).

Wanderroute zum Aussichtsturm Esterliturm

Vom Startpunkt beim Bahnhof führt ein angenehmer Spaziergang in flachem Gelände vorbei am Aabach und den Sportanlagen. Unterwegs gibt es Informationstafeln zu den Gebäuden ehemals bedeutender Fabriken und Betriebe in Lenzburg. Wusstet ihr z.B., dass hier Waffen hergestellt wurden?

Bei den örtlichen Fussballplätzen gibt es einen schönen Grillplatz.

Am Waldrand steht eine Informationstafel mit einer Karte. Ihr könnt selbst sehen, dass es viele Wege durch den Wald gibt, und ich habe die markiert, die ich genommen habe. Geht zunächst nach links und folgt dem Waldrand in Richtung Fünfweiherweg.

Fünfweiher

Fünfweiher sind kleine Teiche, die im 16. Jahrhundert angelegt wurden. Sie dienten hauptsächlich als Wasserreservoir zur Brandbekämpfung. Der Fünfweiher ist ein beliebtes Ziel für Spaziergänge mit Hunden oder kleinen Kindern, und die Rastplätze hier laden zum Sitzen und Grillen ein.

Ich ging von rechts am Fünfweiher vorbei (man kann aber auch von links gehen) und kam auf den Brünneliweg. Hier beginnt der Aufstieg durch den Wald.

Nach einem etwas steileren Anstieg wird man mit einer angenehmen Erfrischung belohnt.

Esterliturm 

Nach einem weiteren Anstieg erreicht man den Aussichtsturm. Wie ich in der Einleitung schrieb, ist er in seiner Form sehr ungewöhnlich. Eine Wendeltreppe mit 253 Stufen lädt zum Aufstieg in einer Betonröhre ein.

Wenn man sie erklimmt, wird man von der 45 Meter hohen Aussichtsplattform mit einem eindrücklichen Panoramablick belohnt. Bei klarem Wetter sieht man das Gebiet rund um Lenzburg, die Jurakette, den Hallwilersee und sogar die Alpen. Informationstafeln helfen dabei, sich zurechtzufinden.

Am Fuss des Aussichtsturmes befindet sich ein weiterer Grillplatz im angenehmen Schatten des Waldes. Anschliessend kann man auf den Esterliweg einsteigen und ganz gemütlich nach Lenzburg zurückkehren.

Zusammenfassung

  • Die gesamte Route ist 9,4 km lang und nicht für Kinderwagen geeignet.
  • Die Koordinaten der Route sind in der App Tourenplaner SCHWEIZ oder im gedruckten Wanderbuch “Die 44 schönsten Familien Wanderungen” zu finden. Wußtet ihr, dass ich dieses Buch geschrieben habe? Ja, das habe ich wirklich! Ich habe mir wirklich die Zeit genommen, es zusammenzustellen und für euch die schönsten familienfreundlichen Routen in der ganzen Schweiz ausgewählt. Also schaut rein!

Das könnte euch auch interessieren

Pin für später

Kategorien: Aussichtsturm, Wandern
Freiburg: ein Spaziergang entlang der mittelalterlichen Stadtbefestigung
Emily in Paris: 10 ikonische Drehorte aus der Netflix-Hit- Serie

Autorin

Hana Hurábová

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wohin weiter

Wandern auf dem Les Avants Narzissenweg: 3 Anfängerfehler, die man vermeiden sollte

Wandern mit Kindern: Chrüzflue Krauchthal

Wandern oberhalb von Neuenburg: der Aussichtspunkt Chaumont und der “Zeitpfad”

Ich bin Mitglied bei

ICH HABE EIN WANDERBUCH GESCHRIEBEN

Ausflugsziele

Podcast

Podcast Švýcarsko

Das könnte euch auch interessieren

Soziale Medien

Instagram
Pinterest

Kategorien

Abonnieren