Faszinierende Giessbachfälle

Wir haben kürzlich eine Veranstaltung in der Nähe von Interlaken besucht. Da es noch zu früh war, um danach nach Hause zu fahren, wollten wir uns in der näheren Umgebung umsehen, da wir nicht so oft am Brienzersee sind. Der Ort unserer Wahl waren die Giessbach-Wasserfälle. Ich habe es schon lange auf meiner “Bucket-liste”, einer Liste von Orten, die ich in der Schweiz besuchen möchte. Und ich bin so froh, dass wir es getan haben, denn die Erfahrung war wirklich atemberaubend. Wir sind nie HINTER dem Wasserfall gelaufen.

Anreise

Die Giessbachfälle liegen auf der Südseite des Brienzersees, östlich von Interlaken, ca. 70 km von Bern entfernt.

Ich habe immer gedacht, dass man, um zu den Wasserfällen zu gelangen, eine Schifffahrt machen muss, dann eine Standseilbahn zum Grandhotel Giessbach (aber das kann teuer sein für diejenigen, die die Schweiz “on a Budget” genießen möchten). Sie können aber auch mit dem Auto direkt zum Hotelparkplatz fahren. Über die A6 und A8 Richtung Brienz, Ausfahrt 29 und der Route 9 nach Giessbach folgen. Wenn Sie Glück haben, fährt ein Postauto vor euch, der die Hupe vor den geschwungenen Kurven ertönt – eine Warnung an den gegenüberliegenden Fahrer, dass ihr fahrt.  Sobald ihr das Auto geparkt habt, ist es ein kurzer Spaziergang zum ersten Aussichtspunkt

Für diejenigen, die mit dem Schiff fahren möchten, gibt es einen Fahrplan und eine Preisliste der BLS (Fährgesellschaft auf dem Brienzersee).

Karte

Unser Weg

Wie gesagt, wir haben das Auto auf dem Parkplatz gelassen. Aber nicht auf dem Hotelparkplatz, weil er schon voll war. Schon vor dem Betreten des Hotelgeländes gibt es einen “improvisierten” Parkplatz an der Straße, wo es viel Platz gibt (und der kostenlos ist 😉 ). Von hier aus sind es nur wenige Gehminuten zu den Wasserfällen (siehe Karte oben) bis zur ersten Ansicht der Wasserfälle.

Als wir die ersten Eindrücke von der Aussicht auf die Wasserfälle aufnahmen, gingen wir den steilen schmalen Pfad, der durch den Wald hinaufführt (nicht für den Kinderwagen geeignet). Sehr bald erreicht man den Weg, der HINTER dem Wasserfall führt. Hier hat man einen fantastischen Blick durch die Wasserkaskade. Glaubt mir, es ist eine einzigartige Erfahrung! Auch der Blick von hinten auf das märchenhafte Grandhotel Giessbach mit dem Brienzersee und den Bergen im Hintergrund ist unvergesslich.

Dann überquerten wir die Brücke zur anderen Seite (mehr Foto/Aussichtspunkte 🙂 ) und erreichten über den Waldweg die untere Brücke über das tosende Wasser (das daher stark von Touristen besetzt war). Von hier aus ging es zum Grandhotel Giessbach.

Statt schmackhaftes Essen auf der Hotelterrasse zu genießen, gingen wir weiter auf dem Wanderweg (der für Kinderwagen geeignet ist). Der Serpentinenweg führte uns zu dem Punkt, wo die Wasserfälle in den Brienzersee stürzen. Von hier aus sind es noch ein paar Dutzend Meter bis zur Seilbahnstation, die wir zurück zum Hotel nehmen wollten.

Giessbachbahn

Die Giessbachbahn wurde 1879 in Betrieb genommen und ist die älteste Standseilbahn der Schweiz. Der Ticketpreis für einen Erwachsenen (logischerweise nur der Weg nach oben:) ) betrug 5 Franken. Kinder unter 12 Jahren und Hotelgäste sind kostenlos. Den Fahrplan und die Preisliste der Seilbahn findt ihr hier.

Grandhotel Giessbach

Das historische märchenhafte Grandhotel Giessbach liegt direkt neben der Bergstation der Standseilbahn, direkt am Fuße des Naturschauspiels. Ihr könnt wählen, ob ihr einen Blick auf den See oder die Wasserfälle auf der Außenterrasse haben möchtet. Wir schauten nur schnell hinein und gingen auf sein Gelände.

Um die geistige Gesundheit von uns und dem Personal des edlen Restaurants zu erhalten, haben wir uns entschlossen, nicht im Hotelrestaurant, sondern im Kiosk unter der Hotelterrasse Kaffee und Eis zu haben (hier gibt es auch Snacks wie Hot Dogs, Sandwiches und Getränke). Dennoch genossen wir die fantastische Aussicht auf die Wasserfälle.

Für diejenigen, die sich ihren Ausflug ohne Braten nicht vorstellen können, habe ich am Ende eine gute Nachricht: Ein kurzer Spaziergang vom Parkplatz (ihr werdet herumlaufen) ist eine großartige Brätlistell, mit der nötigen Ausrüstung, wie es in der Schweiz üblich ist 🙂

Zussamenfassung

Wenn ihr auf dieser Seite des Brienzersees seid, könnt ihr den Ausflug zu den Wasserfällen nicht verpassen. Aber meiner Meinung nach waren die Trümmelbachfälle in der Nähe von Lauterbrunnen für mich etwas beeindruckender (die beiden Orte sind mit dem Auto in einer halben Stunde erreichbar, wenn man also länger in diesen Orten bleibt, empfehle ich einen Besuch). Aber ohne Zweifel, das Grandhotel Giessbach zusammen mit der historischen Standseilbahn geben diesem Ort den Belle Epoque Charme, den ich wirklich mochte. Jedenfalls, wir genossen unseren Ausflug und wir würden auf jeden Fall gerne zukünftige Besucher hierher nehmen 😉

 

Wenn ihr keinen meiner letzten Beiträge verpassen wollt, meldet ihr euch bitte oben rechts auf dieser Seite für meinen Blog an. Vielen Dank 🙂 Oder folgt mir auf Facebook, Pinterest und InstagramUnd natürlich freue ich mich darauf, alle eure Kommentare zu lesen!

 

 

Ich träume davon, die Straßen zu erhellen, sagt die Modedesignerin Tereza Šťastná
slowUp – ein perfekter Familienveloausflug

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü