5 Gründe, warum ich als 3-fache Mama von der Kreuzfahrt in der Karibik träume

Es wird gesagt, dass Appetit mit dem Essen kommt. Ich denke, das Gleiche gilt für Reisen. Aber ich hatte absolut keine Ahnung, dass unsere Kinder, besonders unsere älteren zwei, dieses modifizierte Sprichwort so schnell annehmen würden. Sie fragen fast jedes Wochenende nach dem nächsten Ausflug. Unsere Ferien in Kroatien waren noch nicht zu Ende und sie fragten, wo wir nächstes Jahr Ferien machen würden. Versteht ihr das? Ich weiß nicht, ob wir ihr Interesse an der Erkundung neuer Orte geweckt haben, oder ob wir sie einfach nur durch zu viel Reisen verwöhnt haben.

Warum wir als Familie reisen?

Reisen ist zu einem festen Bestandteil unseres Familienlebens geworden. Für kurze Ausflüge erkunden wir gerne die Schweiz. Da wir nicht wissen, wie lange wir hier wohnen werden, wollen wir die schönsten Ausflugsziele dieses schönen Alpenlandes kennenlernen.

Wir fahren in die Ferien, um die Reiseziele zu besuchen, von denen wir nur träumen, weil wir in unserer Kindheit nicht so viel reisen durften. Oder auch, um an einige Orte zurückzukehren, weil sie uns sehr gut gefallen haben (Kroatien, Südfrankreich).

Wir reisen, um unseren Horizont zu erweitern. Weil wir der Meinung sind, dass Reisen eine gute Möglichkeit ist, Kindern die Welt näher zu bringen.

Wir wollen, dass sie aus ihrer Komfortzone herauskommen. Um zu lernen, mit unvorhersehbaren Situationen umzugehen. Um zu lernen, kulturelle Unterschiede zu unterscheiden, was und warum ist in einem Land akzeptabel und anderswo nicht. Und vor allem, um als Familie zusammen zu sein, obwohl Reisen mit Kindern manchmal herausfordernd ist.

Mamas kennen es ganz gut: ihr müsst eine geeignete Unterkunft finden (nicht immer einfach für eine 5-köpfige Familie), ihr müsst Ausflüge planen (Karten anschauen, Preise vergleichen, Parkplätze finden…), ihr müsst Spaß für die Kinder finden, wenn sie gelangweilt sind. Und sich um Millionen anderer Dinge kümmern.

Was, wenn jeder etwas anderes haben will?

Natürlich mache ich mir keine Illusionen, dass die Kinder immer noch glücklich sein werden mit welcher Reise oder Urlaub wir Eltern für sie planen. Früher oder später werden sie ihre eigenen Vorstellungen von Reisen haben. Ich gestehe, dass ich sie auch habe. Ich würde manchmal gerne stressfrei reisen, eine andere Art des Reisens erleben als bisher.

Warum ich von der Kreuzfahrt in der Karibik träume

Eine Kreuzfahrt in die Karibik ist für viele ein Traum. Für mich auch. Wenn mir jemand eine Kreuzfahrt in die Karibik anbieten würde, würde ich sagen: Ja!!! Bringt mich hin! Sofort!!!

Und warum:

  1. Die Reisedestination – Karibik, Leute, Karibik! Seht ihr schon die weiße Sandküste und hört ihr die Calypso-Musik?
  2. Keine Hoteländerungen wenn ihr andere Orte in der Umgebung entdecken möchtet (In den Ferien bevorzuge ich ein Bett – es ist immer noch schwer für mich, mich an ein anderes Bett zu gewöhnen als das Bett, das ich zuhause habe.)
  3. Es gibt kein permanentes Ein-/Auspacken eures Gepäcks (und wisst ihr wie viele Sachen haben wir als Familie beim Reisen?! :O )
  4. Die Tagesausflüge sind schon geplant und ich muss mich um nichts kümmern
  5. Es gibt ein Programm für Kinder jeden Alters (hurra, Mama kann endlich das Buch in Ruhe lesen!)

Stressfrei Reisen mit Costa Kreuzfahrten

Ihr habt wahrscheinlich schon einmal von Costa Kreuzfahrten, bekannt für Schiffe, die zu wunderschönen Städten wie Barcelona, Palermo, Marseille, Dubrovnik oder Venedig fahren, gehört. Man kann Europa (und mit Costa Kreuzfahrten wirklich die ganze Welt) ohne den Aufwand von Hoteländerungen alle paar Tage und dem Ein-/Auspacken des Gepäcks erkunden.

Es ist eine andere Art des Reisens und eine großartige Art, die Welt kennenzulernen. Bei Costa Kreuzfahrten liegt der Schwerpunkt auf den Destinationen und die Fähigkeit, jeden Ort dank der enthaltenen Exkursionen wirklich zu erkunden.

Mit Costa Kreuzfahrten kann man auch eine Familienkreuzfahrt genießen, da sie sich viele Aktivitäten speziell für Kinder ausgedacht haben, damit diese spielen können, während sich die Eltern in aller Ruhe sonnen und entspannen.

Aber um auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen:  Kann man Kinder durch häufiges Reisen verwöhnen?

Ich weiß, dass alle Eltern ihre Kinder glücklich machen wollen. Reisen ist immer noch der beste Weg, um das Leben der Kinder zu bereichern. Reisen ist eine echte Bildung – es hilft unseren Kindern, die Welt und ihren Platz darin zu verstehen. Dies kann nicht im Klassenzimmer unterrichtet werden.

Obwohl ich mich nicht mehr genau erinnern kann, was mein Lieblingsspielzeug war, als ich sieben Jahre alt war, erinnere ich mich an viele Schlösser in Tschechien, die erste Verkostung von Meeresfrüchten in Kroatien, das erste Fondue in der Schweiz, die natürliche Schönheit der Meeresküste. Und ich glaube, dass diese Art von Erinnerungen auch unsere Kinder von unseren Familienreisen zurückrufen werden!

 

*Dies ist ein gesponserter Beitrag. Alle geäußerten Meinungen gehören mir.

Stanserhorn – mit der ersten Cabrio-Seilbahn der Welt
Familienausflug zum Blausee

Podobné články

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü