Stanserhorn – mit der ersten Cabrio-Seilbahn der Welt

In der Zentralschweiz im Kanton Nidwalden könnt ihr mit einer weltweit einzigartigen Seilbahn auf den 1.898 Meter hohen Stanserhorn-Gipfel fahren. Eröffnet im Jahr 2012 bietet es eine Fahrt auf dem offenen Oberdeck, von dem ihr einen herrlichen Blick auf den Vierwaldstättersee und die umliegenden Gipfel geniessen könnt.

Anreise

Stans, der Hauptor des Kantons Nidwalden, liegt ca. 130 km von Bern, 65 km von Zürich und von Luzern entfernt, ist es nur einen Steinwurf entfernt.

Mit dem Auto: Von Luzern kommend, nehmt die Autobahn A2 bis zur Ausfahrt Stans Nord, fahrt in die Stadt und folgen Sie der Beschilderung zum Parkplatz Stanserhorn-Gemeindeparkplatz. Direkt neben der Standseilbahn gibt es auch einen Parkplatz, der aber eine recht geringe Kapazität hat. Ihr könnt auch am überdachten Parkplatz des Bahnhof-Dorfplatz parken. Von beiden Parkplätzen sind es ca. 300 Meter zur Standseilbahnstation (der Weg ist markiert). Parkgebühr: 2CHF / 2 Stunden, 3CHF / 4 Stunden, 5CHF / Tag.

Mit dem Zug: Der Bahnhof Stans ist von Luzern aus gut mit der Zentralbahn (Richtung Engelberg) erreichbar.

Karte zentrieren

Boarding passes

Da das Stanserhorn trotz des hohen Preises ein beliebtes Ausflugsziel ist, kann es vorkommen, dass es hier große Warteschlangen geben wird. Bei gutem Wetter, während der Ferienzeit im Sommer oder am Wochenende kann es zu längeren Wartezeiten (bis zu 1,5 Stunden) kommen. Aber es wäre nicht die Schweiz, wenn nicht alles gut organisiert wäre. Dank der Boarding Pass müsst ihr nicht keine Sorgen machen, dass ihr nicht in dem kleinen Holzwagen und dann in der Kabine der Seilbahn Platz finden.

Sobald ihr euch dem Gebäude mit der Kasse nähert, gibt euch das freundliche Personal einen Boarding Pass mit der nächsten Abfahrtszeit der Standseilbahn. Dann schliesst ihr euch der Warteschlange für die Tickets an. Und dann wartet ihr einfach auf die Abfahrtszeit. Vergesst nicht, eure Boarding Pässe nach dem Aussteigen aus der Seilbahn zu kriegen! Sei nicht wie wir! Aber ich werde dazu kommen …

Fahrpreis

Im Sommer 2018 bietet die Migros Rabatte auf 18 Schweizer Berge (seht Karte unten) mit ihrem Cumulus-Extra Programm an. Einer der Berge ist auch Stanserhorn, wo ihr auf dieser Reise bis zu 49CHF sparen könnt. Das ist toll für eure Besucher, die kein Halb-Tax Abo haben. Und wie funktioniert es?

Wie erhalte ich den Rabatt?

Die Grundlage dafür ist, bei der Migros einzukaufen und die Cumulus-Karte zu besitzen (und nein, das ist keine von der Migros gesponserte Post, aber es würde mich nicht stören, wenn es so wäre 😉 ). Für eure Einkäufe sammelt ihr Cashback-Coupons im Wert von 5 Franken. Ihr könnt sie beim nächsten Einkauf als Rabatt nutzen, oder ihr könntein Konto auf der Migros-Website eröffnen und hier in Rabattgutscheine tauschen – den Link hier. Dann druckt ihr den Gutschein aus und präsentiert ihn beim Kauf eures Tickets. Natürlich könnt ihr auch dann einen Rabatt erhalten, wenn ihr ein Halbtax-Abo besitzen (obwohl es nicht so gross ist).

Wir haben die Gutscheine während des Besuchs meiner Eltern benutzt und auf diese Reise nach Stanserhorn viel Geld gespart. Ich muss wahrscheinlich nicht sagen, dass sie froh waren, 25CHF für das Retourticket statt 74CHF zu bezahlen! Wir, als Inhaber der Halb-taxkarten, zahlten 25CHF statt 37CHF.

Drahtseilbahn

In diesem Jahr feiert die Drahtseilbahn 125 Jahre ihres Betriebs. Die Fahrt im historischen Holzwagen durch die Weiden bildet die erste Etappe der Fahrt zum Stanserhorn.

CabriO Seilbahn

Nach der ersten Etappe stiegen wir aus und fuhren zum Rest der Strecke mit der Seilbahn. Von der Kabine, die eine Kapazität von 60 Personen hat, erreicht ihr das offene Oberdeck nach einer Wendeltreppe. Ich muss wahrscheinlich nicht sagen, dass es eine erstaunliche Erfahrung mit einer fantastischen Aussicht ist. Der “Seilbahnpilot” war freundlich und sehr informativ. Leider auf Schweizerdeutsch 🙂 Soweit wir verstanden haben, begrüsste er uns freundlich und sprach darüber, was wir von der Seilbahn aus sehen können. Wahrscheinlich hatte er auch etwas davon gesagt, dass wir unsere Boarding Pässe für die Rückfahrt nach dem Verlassen der Kabine abholen müssen. Aber wir haben es nicht gehört (oder nicht verstanden 😀 ). Also machten wir uns direkt auf den Weg zur Aussichtsterrasse.

Selbstbedienungsrestaurant

Ich war so beschäftigt, Fotos von meinen Eltern zu machen, also bin ich nicht reingegangen.

Rundwanderweg

Nachdem wir die Sonne auf den Liegestühlen genossen hatten, gingen wir zum Gipfel und passierten das Murmeltier “Haus” (leider haben wir kein Murmeltier gesehen). Hatten wir bisher einen Blick auf das Buochserhorn, den Titlis oder die “Großen Drei” Eiger, Mönch und Jungfrau gewagt, so genossen wir jetzt den Blick auf Pilatus, Rigi, Bürgenstock, Luzern und natürlich den Vierwaldstättersee.

Grillstelle

Unterhalb des Gipfels befindet sich die Grillstelle mit einem Holzvorrat und zwei grossen Tischen für ein Familienpicknick.

Dann ging es weiter auf dem Weg zur Adlerfluh und dann ging es zurück zur Seilbahn. Die Länge des Rundwegs beträgt ca. 1km, so dass er auch für kleine Wanderer geeignet ist 🙂

Dann gab es eine unangenehme Überraschung, der wir uns gegenüber stehen mussten. Ihr ratet (undratet richtig) wahrscheinlich, dass wegen der Boarding Pässe. Das Personal verteilten Tickets mit Rückfahrtzeit um 16:55 Uhr. Und es war 14:00 Uhr! Vielleicht könnt ihr euch unseren Schrecken vorstellen! Kommen wir nicht runter? Was machen wir in den nächsten drei Stunden hier?!

Nach dem Gespräch mit der netten Dame (dabei – das gebe ich zu – hatte ich Tränen in den Augen) stellte sich heraus, dass wir jederzeit mit der Seilbahn ins Tal fahren können, aber der Boarding Pass ist ist für die Drahtseilbahn und ihre begrenzte Kapazität. Also sollten wir die Etappe hinuntergehen (es würde etwa eine halbe Stunde dauern). Aber wir hatten Glück, dass die Kabine nicht voll war, und schliesslich gab es für uns freie Plätze im Drahtseilbahnwagen!  So lief alles gut (obwohl wahr, die halbe Stunde des Bergabgehens würde uns sicher nicht umbringen 😉 ).

Zusammenfassung

Ihr könnt die Drahtseilbahn mit einem Kinderwagen fahren, es gibt barrierefreie Zugänge sowohl zur Drahtseilbahn als auch zur Cabriobahn. Mit einem Kinderwagen könnt ihr auch die Grillstelle und die Adlerfluh erreichen.

Der Ausflug nach Stanserhorn war der Höhepunkt dieser Saison. Zumindest für mich. Und was ist mit euch? Seid ihr schon mal auf Stanserhorn gewesen? Habt ihr euren Cumulus Gutschein für euch ermässigtes Ticket verwendet? Sagt es mir in den Kommentaren! Und vergesst nicht, dies für später zu pinnen!

 

Ein angenehmer Sonntagnachmittag in Büren an der Aare
5 Gründe, warum ich als 3-fache Mama von der Kreuzfahrt in der Karibik träume

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü