Deine Kinder sprechen drei Sprachen! Das ist cool! – Ah, ehrlich?

Ich habe bereits für das Online-Magazin “Newly Swissed” einen Artikel geschrieben, wie Kinder eine Fremdsprache lernen, während sie im Ausland leben. Natürlich hat es seine Vorteile, wenn Kinder in sprachlich unterschiedlichen Umgebungen aufwachsen. Wir, die Erwachsenen, können sie nur um ihre Fähigkeit beneiden, Fremdsprachen aufzunehmen. Unsere Kinder (ich meine die Älteren, die Jüngste weigern sich noch zu sprechen, während wir wissen, dass sie sehr gut versteht) sprechen drei Sprachen – Tschechisch, Deutsch und den lokalen Dialekt, Bärndütsch. Es gibt jedoch auch Situationen, in denen wir ihre Mehrsprachigkeit nicht als etwas so Großartiges empfinden.

Denn oft passiert es, dass Kinder:

Sie wechseln in einem Satz von einer Sprache zur anderen

Wenn eure Kind aus dem Kindergarten zurückkehrt und seine Erfahrung teilen möchte (zum besseren Verständnis in Englisch): “Mom, in Kindergarten, I was KOPFLI of that SCHLANGE, as we walked out of the garden to GARDEROBE…(Ich war der Kopf der Schlange, als wir aus dem Garten in die Garderobe gingen).

MAMA, he called me DUMMKOPF! (Mama, er hat mich einen Idioten genannt!)

Sie reden hinter eurem Rücken und denken, dass ihr sie nicht versteht

Ihr wisst es, wenn die Kinder zusammenkommen, besonders wenn es (nach ihrem Standpunkt) eine Art von Ungerechtigkeit von deiner Seite gab. Dann haben sie eine Beschwerde gegen ihr und kommunizieren ihre Gefühle – wie anders als in einer Sprache, die sie kennen ihr nicht ganz gut versteht.

Sie werden nur etwas verstehen, wenn ihr es auf Deutsch erklärt

Wie es kürzlich beim Frühstück geschah, als der jüngere Sohn, der das tschechische Landsmannmagazin ansah, fragte:
“Mom, what does it mean Sokola?”
Me: “Well, correctly it´s Sokol, and that’s a bird (falcon). It´s similar to ADLER, but it´s called FALKE. And in the Czech Republic, it is a name for a kind of sports association, something like TURNVEREIN.”
AHA!

Sie betrachten ihr dumm (zumindest über Sprachkenntnisse)

Die Aufrichtigkeit der Kinder kennt keine Grenzen. Wir haben schon Sätze wie: “Aber du verstehst nicht!” oder alternativ: “Warum sprichst du noch nicht gut Deutsch ?!” erlebt.

Vielleicht haben Sie kürzlich meinen Beitrag auf Facebook über diese Situation registriert: Ich saß an meinem Computer und übersetzte einen anderen Artikel ins Deutsche. Unser jüngerer Sohn kam zu mir. Er stand für einen Moment an meiner Seite, sah mich an, was ich tat, dachte, dann sagte er: “Mama, warum schreibst du auf Deutsch? Du kennst Deutsch nicht gut!” (Nun, ich weiß es ohne dich, junger Mann!)

Sie zögern, die Grammatik Ihrer Muttersprache zu lernen

Immerhin ist Deutsch einfacher, oder? Und wie man einem Achtjährigen – fast Teenager – erklärt, dass das Wissen um seine Muttersprache in den Augen seiner Eltern einfach eine grundsätzliche Sache ist?

Ich gebe zu, manchmal sind die Situationen lustig, aber manchmal lache ich überhaupt nicht. Einerseits bin ich stolz auf meine Kinder, in so kurzer Zeit zwei Fremdsprachen gelernt zu haben. Auf der anderen Seite möchte ich aufschreien, wenn ich mit einem älteren Sohn “kämpfe”, weil er nur ungern grammatikalische Übungen auf Tschechisch macht. Ich möchte ihm die tschechische Sprache nicht total verkeln, deshalb bin ich froh, dass er zumindest die Bücher auf Tschechisch ohne Proteste liest.

Ihr Lernprozess ist auch eine große Motivation für mich, die Sprache zu lernen. Ich möchte nicht, dass in ein paar Jahren meine pubertären Kinder für mich schämen (für wie ich ausspreche usw.). Vor einem Jahr habe ich hier einen Beitrag geschrieben, in dem ich 5 Wege zum Erlernen der Sprache zusammengefasst habe. Vielleicht würde ich noch fünf hinzufügen:

 

  • Lest ihr (Zeitungen, Zeitschriften, Flyers, was auch immer auf eure Hand kommt)
  • Hört zu (Radio während der Fahrt, wenn Verkäufer mit Kunden sprechen usw.)
  • Lest ihr mit euren Kindern und lest ihnen vor,
  • Sprecht ihr (lasst ihr euch nicht von Schüchternheit überwältigen und sprecht ihr sogar mit Fehlern),
  • Lernt die Sprache, indem was euch Spaß macht (schaut Sportübertragungen oder schreibt einen Blog in Deutsch: D)

Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit Kindern, die in anderen linguistischen Umgebungen oder in zweisprachigen Familien aufgewachsen sind, teilt.

 

 

 

 

Skifahren mit Kindern: Wiriehorn (Diemtigtal)
Skifahren mit Kindern: SnowPark Eriz

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü