Wandern mit Kindern: Chrüzflue Krauchthal

Je mehr Leute wissen, dass wir gerne* wandern, desto mehr tolle Tipps bekomme ich. Letztes Mal war es eine Wanderung von Hasle nach Sumiswald im Emmental, jetzt habe ich einen Tipp zum Wandern um die ehemaligen Sandsteinbrüche im nahen Krauchthal bekommen.

* ihr versteht, dass “gerne” ein gewisser Euphemismus ist, insbesondere bei jüngeren Familienmitgliedern. Es war in letzter Zeit fast unmöglich, sie für die Wanderung zu motivieren, ohne Millionen von dummen Argumenten zu haben, warum sie nicht gehen wollen. Und es ist, wo wir jetzt sind. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mich über den aktuellen Status quo freue. Aber als Mutter kann ich ihnen nicht einfach sagen: “Okay, bleibt zu Hause, spielt auf PlayStation, schaut euch Youtube-Videos an. Es ist mir egal, ich gehe. Tschüss!” (ich denke, ich könnte es, aber es würde nicht viel aus pädagogischer Sicht helfen, oder?) Nun, lass uns weitermachen …

Anreise

Krauchthal liegt etwa 15 Kilometer nordöstlich von Bern. Mit dem Auto sind Sie in 25 Minuten hier, auch mit öV (mit dem Zug S7 nach Bolligen, von hier mit dem Postauto 451 nach Krauchthal – Haltestelle Krauchthal Post).

Sandstein Lehrpfad

Der “Sandstein Lehrpfad” führt durch vier verlassene Steinbrüche rund um Krauchthal, wo seit dem Mittelalter Sandstein abgebaut wird.Auf den Informationstafeln finden Sie Informationen über Geologie, Transport und Verarbeitung von Sandstein sowie Informationen über Bau- und Handwerksarbeiten im Zusammenhang mit dem Sandsteinabbau.

Es ist wichtig zu wissen (was wir übersehen haben), dass der Aussichtspunkt Chrüzflue NICHT auf dem Lehrpfad liegt!

Trail

Wir parkierten das Auto vor der Gemeinde (weitere Parkplätze gibt es beim Restaurant Hirschen) und machten uns auf den Weg in Richtung Burgdorf entlang der Oberburgstrasse. Nach einigen zehn Metern bogen wir rechts in die Dieterwaldstrasse ein und folgten den Wegweisern.

Durch die Weide, wo wir die Schafherde trafen, fuhren wir weiter in den Wald.

Dann führte der Weg nach links und wir stiegen die felsige Treppe hinauf.

Jetzt pass auf! Wenn ihr direkt zum Aussichtspunkt Chrüzflue wollt, biegt ihr an dieser Stelle, an dem ihr die Treppe hinaufgingt, links ab. Wir gingen jedoch (ohne unseren Fehler zu bemerken) weiter nach rechts, entlang des Lehrpfades.

Beim Punkt 10 auf dem Naturlehrpfad sagte mein Mann, als der Pfad wieder bergab ging, dass wir nicht hinunter konnten, wenn wir zum Aussichtspunkt wollten. Und er hatte recht. Wir kehrten einige Dutzend Meter zum breiten Waldweg zurück und gingen weiter nach links. Nach ca. 10 Minuten kamen wir an einem gelben Wanderwegschild vorbei, das uns zum Holzpavillon auf dem Aussichtspunkt führte. Uh, das war eine Erleichterung!. Äh, das war eine Erleichterung!

Chrüzflue

Es wäre ein vergeblicher Versuch, Chrüzflue auf offiziellen oder Google Maps zu suchen. Dort befindet sich die Kreuzfluh, was “Felsen mit Kreuz” bedeutet.

Die Aussicht von hier unterscheidet sich völlig von der dramatischen Aussicht auf die Alpen. Hier spürt man, dass man einfach die Hand ausstrecken und die leicht hügelige Landschaft streicheln kann. Es ist irgendwie beruhigend.

Zurück wandern

Wir dachten, als wir den Weg nach Chrüzflue fanden, war unser Abenteuer vorbei. Aber wir haben uns geirrt. Der Abstieg war auch etwas dramatisch.

Am Ende schauen wir uns den ehemaligen Steinbruchsandstein an.

Zusammenfassung

  • Der Weg führt grösstenteils auf schmalen Waldwegen
  • Nicht für Kinderwagen geeignet
  • Vorsicht, wenn Sie nach dem Regen hierher kommen, kann es rutschig werden
  • Die Länge des Weges beträgt ca. 3,5 km.
  • Das Höhenprofil findet ihr auf der Webseite des Wandermagazins SCHWEIZ
Regentage in Bern: 7 Tipps für Indoor-Aktivitäten für Kinder
Wanderung durch die Weinberg-Terrassen des Lavaux

Podobné články

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü