Wandern oberhalb von Neuenburg: der Aussichtspunkt Chaumont und der “Zeitpfad”

Als wir Ende April in Neuenburg waren und im Tourismuszentrum einen Stadtplan holten, habe ich mir natürlich noch ein paar andere Broschüren mit Ausflugstipps für die Gegend mitgenommen. Und ich war fasziniert von der einfachen Route des “Sentier du Temps”, einem Lehrpfad, der auch die Geschichte der Erde vom Urknall bis zur Evolution des Menschen erzählt. Wenn man dann noch eine Standseilbahnfahrt und den Chaumont-Aussichtsturm dazu nimmt, wusste ich, dass es den Kindern Spass machen würde.

Anreise

Der Chaumont ist der Hausberg von Neuenburg. Er ist bequem mit der Standseilbahn von La Coudre (4 km östlich des Stadtzentrums) zu erreichen. An der Seilbahnstation gibt es einen Parkplatz für ca. 12 Autos, Parkgebühren sind täglich zu zahlen (1 Franken/Stunde, 2,5 Franken/4 Stunden). Da die Parkkapazität begrenzt ist, empfehle ich die Anreise mit der Buslinie 107 direkt von Neuenburg, ab Place Pury (Haltestelle Neuchâtel, La Coudre).

Funiculaire de Chaumont

Die Standseilbahn Chaumont ist eine der drei Standseilbahnen des öffentlichen Nahverkehrs in Neuenburg. Mit einer Länge von 2.102 Metern ist sie seit dem 17. September 1910 in Betrieb. Man muss sich vor der Fahrt über den Fahrplan informieren. An Samstagen und Sonntagen fährt sie jede Stunde (.45) – achtet also auf die Zugzeiten. Aber es sieht so aus, als ob er im Gegensatz zum Fahrplan öfter als einmal pro Stunde fährt – wahrscheinlich abhängig von der aktuellen Nutzung und dem Bedarf (wie sonst ist es zu erklären, dass wir um 15:15 Uhr losgefahren sind).

Tickets: Man kauft sein Ticket an einem Automaten im Bahnhofsgebäude. Eine einfache Fahrt für einen Erwachsenen kostet 4,40 CHF (2,20 CHF mit Halb-Tax). Wenn man der Swiss Pass oder die Tageskarte hat, ist der Fahrpreis abgedeckt.

Chaumont-Aussichtsturm

Oben gibt es einen Aussichtsturm – man muss Fr 1. – fürs Drehkreuz bereithalten. Wenn ihr kein Kleingeld habt, wechselt es ein Automat im Hauptgebäude.

Vom Turm aus hat man bei gutem Wetter einen spektakulären Blick auf die Alpenkette, die Stadt Neuenburg, die drei Seen (Bieler-, Murten- und Neuenburgersee) und die gesamte Landschaft dieses Gebiets des Jura 3 Lacs.

Chaumont

Bevor man dem Zeitpfad zurück nach La Coudre (oder nach Neuenburg) folgt, kann man auf einem riesigen Picknickplatz picknicken, die Kinder können auf dem Spielplatz spielen oder sich im Seilpark vergnügen, oder man nimmt einen Snack auf der Terrasse des Restaurants Petit Hôtel ein.

Sentier du Temps: der Zeitpfad

Der Wanderweg Sentier du Temps, der in Chaumont beginnt, führt uns durch die Entwicklung des Lebens auf der Erde vom Urknall bis zur Entwicklung des Menschen. Es gibt 17 Holzskulpturen entlang der Route und interessanterweise ist der Weg so berechnet, dass 1 Meter, oder ungefähr jeder Schritt, den man macht, 1 Million Jahre “misst”. Also, am Anfang mag es so aussehen, als ob nichts passiert. Es ist im Grunde nur ein schöner (wenn auch ziemlich steiler auf dem ersten Kilometer oder so) Weg durch einen Laubwald, wo man die lokale Fauna und Flora bewundern kann, und vom Wald aus kann man einen Blick auf den See werfen.

Bis etwa zum 3. Kilometer folgt die Route dem örtlichen “Wanderweg” in Richtung Neuchâtel/Roche de l’Ermitage. Dann aber erreicht man einen Wegweiser, bei dem der gelbe Wanderweg nach rechts führt, das blaue Schild Sentier du Temps aber nach links. Folgt diesem. Plötzlich wird es viel interessanter 🙂 .

Am Ende des Zeitpfades sieht einen weiteren Wegweiser. Diesmal biegt links ab in Richtung La Coudre. Ihr habt ca. 1,5 km auf einem breiten Waldweg zu gehen, bevor ihr wieder zur Seilbahnstation kommt.

Zusammenfassung

  • Die Strecke ist 6 Kilometer lang und nicht für Kinderwagen geeignet.
  • Der Weg ist an einigen Stellen steil und felsig, daher empfehle ich festes Schuhwerk.
  • Der Aussichtspunkt Chaumont kann auch mit dem Auto erreicht werden.
  • Wenn man von Roche de l’Ermitage in Richtung Neuchâtel weitergeht, kann man den örtlichen botanischen Garten besuchen, der auf dem Weg liegt.

Entdeckt den Charme der Belle Époque in Neuenburg

20 beste Zoos und Tierparks in der Schweiz
Ein Foto-Guide zu den Instagram-perfekten Inseln Murano und Burano bei Venedig

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü