5 Gründe, Gruyères zu besuchen

Zum ersten Mal sind wir mit meinen Eltern nach Gruyères (Greyerz) gefahren, als sie uns zum ersten Mal in der Schweiz besuchten. Obwohl bei unserem ersten Besuch eine Wolkenschicht das mittelalterliche Dorf und die umliegenden Hügel bedeckte, was jedoch nicht von seiner Schönheit in meinen Augen ablenkte. Seitdem sind wir mehrmals in Gruyères im Kanton Freiburg gewesen, weil es ein sehr dankbarer Ort ist, an den wir unsere Besucher mitnehmen. In den folgenden Zeilen erfahrt ihr, warum.

1. Lage

Lage, Lage und noch einmal Lage! Das ist es, was das gut erhaltene mittelalterliche Dorf Gruyères zu etwas ganz Besonderem macht. Gruyères thront eindrucksvoll auf einem Hügel und ist von massiven Mauern wie eine Festung umgeben. Ausserdem sind hier keine Autos erlaubt, was ein grosser Vorteil ist.

Von den Stadtmauern aus könnt ihr die schöne Aussicht auf die umliegenden Gipfel geniessen, und Kinder werden den Kinderspielplatz im Park Clos aux Cerfs direkt vor der Kirche Saint-Théodule schätzen.

2. Château de Gruyères

Um das Wahrzeichen, das Château de Gruyères, zu erreichen, muss man über die Hauptstrasse Rue du Château spazieren. Unterwegs seht man interessante Museen (das Tibetische Museum, das Museum für Fantasy Art und das H.R.Giger Museum) und kurz vor der mittelalterlichen Festung kann man wieder den Blick aufs Tal oder die umliegenden Hügel geniessen.

3. Grand Tour of Switzerland

Gruyères ist einer der Orte der Grand Tour of Switzerland. Die 1’600 km lange Route verbindet die 45 grössten Highlights der Schweiz, darunter 12 UNESCO-Denkmäler, 22 Seen und zwei Biosphärenreservate.

4. Käse buchstäblich überall

Bei unserem ersten Besuch mit meinen Eltern hatten wir das Glück, dass an diesem Tag das Fête du Fromage “Käsefest” stattfand, so dass der Platz (oder die Hauptstrasse) voller Käse und Käsespezialitäten (wie Brie mit Bären) war Knoblauch – hmm… 🙂 ) war.

In jedem der unzähligen Restaurants kann man ein köstliches Käsefondue geniessen und am Fusse des Hügels, in Pringy, kann man das “La Maison du Gruyères” besuchen, um zu sehen, wie dieser berühmte Käse hergestellt wird.

5. Schokolade

Ihr könnt euren Ausflug im nahegelegenen Dorf Broc beenden, wo ihr eine Erlebnistour durch die Schokoladenfabrik Maison Cailler geniessen könnt.

Also, bringt ihr eure Familie oder Freunde nach Gruyères, wenn sie euch das nächste Mal besuchen kommen? Oder kommt ihr regelmässig hierher, weil ihr gerne an diesen schönen Ort zurückkehrt? Ich freue mich auf alle eure Kommentare!

Wenn ihr keinen meiner letzten Beiträge verpassen wollt, meldet ihr euch bitte oben rechts auf dieser Seite für meinen Blog an. Vielen Dank 🙂 Oder folgt mir auf Facebook, Pinterest und Instagram.

Besuch beim La Maison du Gruyère
Wandern mit Kindern: Häxewääg am Schwarzsee

Podobné články

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü