Rapperswil: ein schöner Tagesausflug von Zürich aus

Etwa 37 Kilometer südöstlich von Zürich liegt die Stadt Rapperswil, Teil der Agglomeration Rapperswil-Jona. Mit seiner Lage am See lädt Rapperswil zu einem gemütlichen Nachmittagsbesuch ein. Wenn man beispielsweise am Morgen den Bächlihof in Jona besucht hat, sollte man den Tag in Rapperswil ausklingen lassen. Die Hauptattraktionen von Rapperswil sind der historische Stadtkern mit dem Schloss aus dem 13. Jahrhundert, die Rosengärten (weshalb Rapperswil auch “Rosenstadt” genannt wird) und der längste Holzsteg der Schweiz.

So erreicht man Rapperswil

Mit dem Zug erreicht man Rapperswil ab Zürich Hauptbahnhof mit den Linien S5, S7 oder S15. Die Fahrt dauert 36-43 Minuten und kostet für die einfache Fahrt CHF 17.20 (CHF 8.60 mit Halbtax). Der Bahnhof Rapperswil befindet sich direkt am Rande der Altstadt. Von Zürich (Bürkliplatz) aus fahren im Sommer stündlich Schiffe nach Rapperswil, die Fahrt dauert etwas mehr als zwei Stunden.

Ich brauche wohl nicht daran zu erinnern, dass man die Fahrpläne für alle Züge auf der Website oder besser noch auf der SBB-App finden kann. Weitere Informationen über den Schiffsverkehr auf dem Zürichsee gibt es hier.

Sehenswertes in Rapperswil

Wenn man sich für Geschichte, Kultur und schöne Naturlandschaften interessiert, sollte man einen Spaziergang durch diese malerische Stadt machen, die unter anderem ein wichtiger Punkt auf der berühmten Via Jacobi ist. Die Via Jacobi ist eine der drei Routen auf dem Schweizer Teil des europäischen Pilgerweges, nämlich die Route von Nürnberg nach Genf und weiter nach Santiago de Compostela. Für Pilger, die der Via Jacobi folgen, ist Rapperswil ein wichtiger Haltepunkt, um Unterkunft, Verpflegung und andere Dienstleistungen auf ihrer Reise zu finden.

Die Altstadt

Die Altstadt von Rapperswil ist voller historischer Gebäude, malerischer Gassen und kleiner Plätze, auf denen man sich in die mittelalterliche Schweiz zurückversetzt fühlt.

Auf dem Hauptplatz befinden sich mehrere Cafés, Restaurants und Geschäfte, die ausgezeichnete Erfrischungen und Einkaufsmöglichkeiten bieten. Es ist ein angenehmer Ort, um sich zu entspannen und das lokale Leben zu beobachten, zum Beispiel vom Garten des Koivu Café aus.

Schloss Rapperswil

Vom Hauptplatz aus kann man die Treppen zum Schloss aus dem 13. Jahrhundert hinaufsteigen. Das Schloss ist derzeit wegen Renovierungsarbeiten geschlossen, aber zumindest kann man auf die Terrassen gelangen, von wo aus man einen fantastischen Blick auf die Stadt und den See hat. Kinder werden den Hirschpark auf dem Schlossgelände lieben.

Interessanterweise befand sich hier bis Mai 2022 das Polnische Museum, das die Geschichte der Polen in der Schweiz, die polnische Emigration in die Schweiz, die Gewerkschaft Solidarnosc und die Persönlichkeit von Papst Johannes Paul II. dokumentierte. Aufgrund der Absicht der Stadt, das Schloss zu renovieren und neue Ausstellungen einzurichten, musste das Polnische Museum nach 151 Jahren seine Räumlichkeiten im Schloss verlassen (in Zukunft wird es im ehemaligen Hotel Schwanen eröffnet). Aber zumindest die polnische Freiheitssäule ist geblieben. Und wenn man schon einmal hier ist, sollte man nicht vergessen, einen Blick in die katholische Kirche St. Johann zu werfen.

Holzsteg Rapperswil-Hurden

Wenn ihr die malerischen Strassen und Winkel der Altstadt erkundet habt und zurück zum Bahnhof geht, nehmt ihr die Unterführung auf der anderen Seite. Nach ein paar Dutzend Metern erreicht man das Seeufer. Hier beginnt der Holzsteg, der Rapperswil mit Hurden verbindet. Der Holzsteg stammt aus der Zeit von Rudolf IV. Habsburg-Österreicher im Jahr 1358. Obwohl Funde von hölzernen Brückenpfeilern bis ins Jahr 1525 v. Chr. zurückreichen, ist auch eine römische Holzbrücke aus dem späten 2. Jahrhundert archäologisch dokumentiert*.

Im April 2001 wurde an der Stelle der alten Fussgängerbrücke ein 841 Meter langer und zweieinhalb Meter breiter Holzsteg in moderner Bauweise eröffnet. Es ist der längste Holzsteg der Schweiz. Der Steg steht auf insgesamt 233 Pfählen.

Zirkus Knie und Kinderzoo

Alle Schweizerinnen und Schweizer kennen diesen Familienzirkus, der seit 1919 von März bis November durch das Land tourt. Der Zirkus verfügt über Dutzende von Tieren, und Hunderte weitere sind im Knies Kinderzoo zu finden. Er befindet sich etwa 10 Gehminuten vom Bahnhof Rapperswil entfernt an der Oberstrasse.

Eishalle

Als Hockey-Mama muss ich das natürlich auch erwähnen 🙂 Wenn du ein Hockey-Fan bist, direkt neben dem Zoo befindet sich die St. Galler Kantonalbank Arena, in der Rapperswil-Jona Lakers seine Heimspiele austragen. Neben dem Eishockeyspiel kann man hier natürlich auch öffentlich Eislaufen gehen.

Bächlihof Jona

Und ein paar Bushaltestellen weiter liegt der bereits erwähnte Bächlihof. Er ist das ganze Jahr über geöffnet, nicht nur im Herbst, wenn die berühmte Kürbisskulpturenausstellung stattfindet.

Das könnte euch auch gefallen

*Quelle: Wikipedie

Kategorien: Städte
Wandern mit Kindern: Zugiblubbi Erlebnisweg
Die 8 meist überschätzten Orte der Schweiz

Autorin

Hana Hurábová

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wohin weiter

Wandern mit Kindern: Muggestutzweg Mägisalp – Bidmi, Hasliberg

5 Gründe für einen Besuch in Nyon

Besuch der Käserei Maison de la Tête de Moine in Bellelay

Ich bin Mitglied bei

ICH HABE EIN WANDERBUCH GESCHRIEBEN

Ausflugsziele

Podcast

Podcast Švýcarsko

Das könnte euch auch interessieren

Soziale Medien

Instagram
Pinterest

Kategorien

Abonnieren