Skifahren mit Kindern: Schwarzsee

Wir waren schon zweimal am Schwarzsee im Kanton Freiburg, aber nur im Frühling und Sommer, nicht im Winter. Letztes Wochenende haben wir uns entschieden, diese Unvollkommenheit zu beheben und Skifahren in dieses freundliche kleine Skigebiet probieren. Ihr könnt über unsere Erfahrung in meinem heutigen Beitrag lesen.

Anreise

Schwarzsee liegt in der Gemeinde Plaffein, ca. 55 Minuten von Bern mit dem Auto. Ihr könnt auch öffentliche Verkehrsmittel nutzen (Buslinie Nr.123 von Fribourg, Haltestelle Gypsera).

Skifahren

Es gibt einen grossartigen Snowpark – mit Kinderlift, Zauberteppich und vielen Trainingsgeräten, aber sie sind nur für diejenigen verfügbar, die Unterricht in der örtlichen Skischule erhalten. Wie ich unten im Kommentar geschrieben habe, würde es mir nichts ausmachen, für die Nutzung dieses Bereichs zu bezahlen, ich würde mich nur freuen, wenn er der Öffentlichkeit zugänglich wäre (wie in anderen Skigebieten – z.B. in Eriz, Adelboden usw.).

Ihr könnt auch hinauf zur Riggisalp zu fahren. Da findet ihr schöne Pisten, auf denen eure Kinder ihre Skikünste verbessern können. Ich empfehle vor allem die blaue Piste entlang des T-Bone Lifts (Skilift Riggisalpboden), die recht flach und perfekt für Anfänger geeignet ist.

Wenn eure Kinder geübtere Skifahrer sind, werden sie sicherlich andere Pisten geniessen.

Schlitteln

Wenn eure Kinder keine Lust haben oder zu klein sind, um Ski zu fahren, könnt ihr sie auf die nahegelegene Schlittelbahn bringen. Wenn ihr eure Schlitten nicht habt, könnt ihr diese im Shop “Side Cut” mieten (wo ihr auch Skis mieten könnt).

Andere Aktivitäten

Herumlaufen oder auf dem gefrorenen See spazieren ist eine angenehme Erfahrung. Wie ich bereits erwähnt habe, wir waren zweimal hier und in beiden Fällen folgten wir dem “Häxenwääg“.

Oder ihr könnt einfach die Natur beobachten und vielleicht, wenn ihr Glück habt, könnt ihr auf einen Biber (oder zumindest sein Kunstwerk) stolpern 🙂

Nicht weit davon entfernt befindet sich eine Kapelle (Dankes-Grotte) von Unserer Lieben Frau von Lourdes, wo ihr einige ruhige Minuten verbringen könnt.

Cca 45 Minuten zu Fuß (oder ein paar Minuten Autofahrt) in Richtung Plaffein bringt ihr zu Eispalästen. Leider haben wir dort nicht angehalten (unsere Kinder waren zu müde), aber von dem, was wir vom Auto aus sehen konnten, war es ein toller Spaziergang zwischen verschiedenen wunderschön beleuchteten Formationen aus Eis.

Essen und Trinken

Es gibt ein paar Möglichkeiten, wo ihr zu Mittag essen oder Kaffee trinken könnt. Egal, ob ihr Café Mamsell, Restaurant Schwarzseestern oder Gypsera wählt, ihr habt immer eine schöne Aussicht auf die Umgebung. Wir haben versucht Restaurant Gypsera, das hat zwei Teile – mit Service und ohne. Aber auch im Selbstbedienungsrestaurant findet ihr Kinderhochstühle und eine Mikrowelle, um das Essen eurer Kinder zu erwärmen.

Es gibt auch eine Après-Ski-Bar.

Und auf der Bergstation des Sessellifts findt ihr Bärghuus Riggisalp.

Spielplätze

Es gibt einen sehr schönen Spielplatz neben der Après-Ski-Bar und man kann auch einen hinter der Bärghuus Riggisalp finden.

Zum Abschluss

Schwarzsee ist auf jeden Fall ein sehr schöner Ort, an dem man einen Wintertag verbringen kann, auch wenn man kein Wintersportfan ist.

Und natürlich freue ich mich darauf, alle eure Kommentare zu lesen!

Schlitteln mit Kindern: Tschentenalp (Adelboden)
Sensorium Rüttihubelbad- ihr Familienführer

Podobné články

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Museen, Trampolinhallen, Klettergaerten, Zoos überall ist es normal, dass man Eintritt bezahlt, ein Skischulgelände mit Infrastruktur welche von jemandem viel Geld investiert wurde,sollten kostenlos sein? Nur mit Liebe zu den Gästen kann kein Betrieb überleben, wäre toll wenn man solche Top Leistungen etwas positiver schreiben würde.

    Antworten
    • Vielleicht haben sie mich nicht gut verstanden. Es macht mir nichts aus, eine Gebühr für die Nutzung des Geländes zu zahlen, ich würde mich nur freuen, wenn es sogar für diejenigen offen wäre, die die kleinen Skifahrer selbst unterrichten möchten (wie in allen anderen Skigebieten – Eriz, Adelboden usw.).

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.