Wandern mit Kindern: Aussichtsturm Chuderhüsi

Weniger als 30 km von Bern entfernt, in der wunderschönen Hügellandschaft des Emmentals, könnt ihr einen Ausflug zum Aussichtsturm Chuderhüsi machen, von dem Sie bei schönem Wetter einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung genießen könnt.

Anreise

Ihr könnt von nahegelegenen Dörfern aus über Wanderwege zu den Aussichtsturm (zB von Röthenbach oder Bowil – Karte) zu Fuß gehen, aber wir sind mit dem Auto hierher gefahren. Parkplätze stehen im Restaurant Chuderhüsi und entlang der Straße an den ausgewiesenen Stellen zur Verfügung. Von hier sind es nur 10 Minuten zum Aussichtsturm. Auf diese Weise kann der Kleinste den Spaziergang bewältigen, der Wegist auch für den Kinderwagen geeignet.

Entlang des Weges findet ihr interessante Holzstatuen.

Aussichtsturm

Die Idee, einen Aussichtsturm zu bauen, hatte Einheimische zum 850-jährigen Gründungsjubiläum der Gemeinde Röthenbach im Emmental. Der hölzerne Aussichtsturm, der aus den Beiträgen des Kantons und der lokalen errichtet wurde, wurde 1998 eingeweiht. Leider wurde er in weniger als drei Jahren niedergebrannt. Doch einige Tage nach diesem traurigen Ereignis wurde beschlossen, einen neuen Turm zu bauen. Dieser neue Turm wurde 2002 eröffnet.

Auch wenn der Turm frei zugänglich ist, findet ihr am Fuße der Treppe eine Spardose für einen freiwilligen Beitrag.

Während des Treppensteigens könnt ihr kleine blaue Plastikschilder am Holzgeländer sehen, die interessante Daten aus der lokalen, Schweizer und Weltgeschichte zeigen.

Wenn Sie alle 195 Treppen steigen, könnt ihr euch umsehen. Es gibt einen Blick auf die Berner und die Walliser Alpen, auf die Voralpen, den Jura und natürlich auf das Emmental und das Mittelland.

  
Direkt neben dem Turm befindet sich ein Grillplatz.

Restaurant Chuderhüsi – Restaurant mit Mission

Im Selbstbedienungsrestaurant Chuderhüsi stießen wir auf eine spezielle Bezahlmethode. Der Gesamtbetrag für die bestellten Mahlzeiten oder Getränke wird von den Kunden in den Umschlag gelegt, in den sie schreiben, was sie bestellt haben und wie hoch die Gesamtkosten waren. Der versiegelte Umschlag wird dann in die “Spardose” geworfen.

Die Erklärung für dieses System ist ganz einfach: Das Restaurant Chudehüsi wird seit 2014 von der El Rafa Stiftung gefürht. Diese Stiftung hilft Menschen mit Suchtproblemen, psychischen Schwierigkeiten oder problematischen Lebenssituationen (mehr unter www.elrafa.ch ). Das Restaurant gibt ihnen die Möglichkeit, sich dem Arbeitsprozess anzuschließen. Da das Geld von Zeit zu Zeit von der normalen Geldkassette “verloren” war, wurde das System eingeführt.

Für kinder

Es gibt einen ganzen Raum im Restaurant, in dem Kinder spielen können. Hier finden sie Hot Wheels Track, Brettspiele, Bücher und sogar Tischfußball.

Draußen gibt es eine Rutsche und Schaukeln, sowie ein kleines Haus, das bestimmt kleine Mädchen lieben werden.

Außerdem gibt es eine Herde mit grasenden Ziegen und Zicklein, mit denen man sie über den Zaun streicheln kann 🙂

Und wie ist es mit euch? Habt ihr Angst vor den Höhen oder mögt ihr es, auf die Aussichtstürme zu klettern? Was ist eure Lieblings-Aussichtsturm?

An easy walk to the Chuderhüsi lookout tower

Wenn ihr keinen meiner letzten Beiträge verpassen wollt, meldet ihr euch bitte oben rechts auf dieser Seite für meinen Blog an. Vielen Dank 🙂 Ich werde es jederzeit schätzen, wenn ihr meine Posts auf Facebook teilt. Es hilft meinem Blog mehr Leute zu erreichen, denen meine Beiträge gefallen. Folgt mir auf Facebook, Pinterest und Instagram.

Und natürlich freue ich mich darauf, alle eure Kommentare zu lesen!

,
Tropenhaus Frutigen – euer Familienführer
Wandern mit Kindern: Verzascatal

Podobné články

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü