Süsswasserwelt im AQUATIS Aquarium-Vivarium Lausanne

Das Aquatis ist das grösste Süsswasseraquarium-Vivarium Europas. Es ist eine interessante Mischung aus Aquarium, ZOO und einem lehrreichen, interaktiven, modernen Museum. Bevor wir uns hier aufmachten, war ich etwas besorgt darüber, wie Aquatis mit den Kindern funktionieren würde, im Vergleich zu dem Aquarium in Barcelona, das wir letztes Jahr besuchten und wo wir Haie und andere Meerestiere bewundern konnten. Doch (oder vielleicht gerade deshalb) sind wir ohne Erwartungen nach Aquatis gefahren und am Ende waren wir wirklich angenehm überrascht und die Kinder fanden es hier sehr toll. Warum? Lest doch weiter!

So erreicht man AQUATIS

Mit dem Auto: das Aquatis befindet sich direkt an der Ausfahrt Lausanne-Vennes der Autobahn A9. P + R Vennes dient als Parkplatz für Aquatis.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit dem Zug nach Lausanne, vom Bahnhof mit dem Metro M2 nach Vennes (10 Minuten). Das Aquatis befindet sich direkt über der Metrostation.

Vergesst ihr nicht, euer Parkticket vor dem Verlassen vom Aquatis dem Personal am Schalter vorzuzeigen. Besucher erhalten 50% Ermässigung auf die Parkgebühren!

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das AQUATIS ist das ganze Jahr über täglich geöffnet.

Vom 1. November bis 31. März : 10:00 – 18:00 Uhr
Vom 1. April bis 31. Oktober : 9:00 – 18:00 Uhr

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 29 Franken, für Kinder 6-15 Jahre 19 Franken. Das Aquatis bietet auch verschiedene Arten des Familieneintritts (abhängig von der Anzahl der Kinder und Eltern) und ein Happy Monday Angebot an, an dem ein Erwachsener nur 19 Franken zahlt (mit Ausnahme der Schulferien und Feiertage des Kantons Waadt).

Tickets können online bestellt werden. Ladet ihr sie einfach auf euer Handy herunter und scannt ihr sie am Eingang.

Es gibt kostenlose Schliessfächer, in denen ihr eure Jacken oder andere Dinge unterbringen könnt, die ihr nicht mitnehmen möchtetn (ich empfehle, eure Jacken auszuziehen, da es innen sehr warm ist). Die Schliessfächer sind von beiden Seiten zugänglich, sodass ihr eure Sachen abholen könnt, wenn ihr Aquatis über den Souvenirshop verlasst.

AQUATIS-Tour

Die Tour beginnt ganz logisch mit den Lebensräumen im Genfersee (da Lausanne an seinem Ufer liegt) und der Rhône. Nicht nur Fische, sondern auch Frösche, Molche, Schnecken, Insekten und viele andere Kleintiere kann man in Aquarien beobachten. Neben den Aquarien bietet Aquatis eine Fülle von interaktiven Displays und lehrreichen Informationen.

Die Ausstellung führt dann weiter durch Flüsse in Afrika, Asien, Ozeanien und Südamerika. Hier kann man nicht nur Fische, sondern auch kleine Nagetiere, Krokodile und den Komodowaran beobachten. Aber es erschreckte uns nicht als riesiges Modell Spinosaurier, das sich durch die Treppe vom Erdgeschoss in den ersten Stock windet.

Im Inneren wird Aquatis dunkel gehalten, was Fische und andere Tiere in den Vordergrund rückt. Auch hier spielt leise (auch entspannende) Musik, was mir nach einem längeren Moment klar wurde.

Foto: Dominik

Fast in jedem Raum gibt es auch Spiegel auf dem Boden, die die 3D-Modelle von der Decke reflektieren (Damen, ich empfehle, keinen Rock für den Besuch von AQUATIS zu nehmen, sonst wird jeder sehen…. naja, wisst ihr was 😉).

Zusammenfassung

Wir besuchten das AQUATIS an einem nermalen Montagvormittag (keine Schulferien im Kanton Waadt, aber im “unseren” Kanton hatten die Kinder einen freien Tag). Es hatte sehr wenig Leute und wir konnten alle Aquarien und Infotafeln frei besichtigen, ganz ohne Eile oder Wartezeiten. Aber ich kann mir vorstellen, dass es an Wochenenden oder regnerischen Nachmittagen hier ziemlich voll sein kann. Ich halte Aquatis für ein sehr gut gestaltetes Museum – didaktisch und architektonisch, und es ist definitiv ein grossartiger Ort für einen Familienausflug. Obwohl die Eintrittspreise jemand relativ hoch finden kann, ist sie meiner Meinung nach gerechtfertigt.

  • Alle Informationen sind auf Französisch, aber ihr könnt die Sprache (ENG/DE) der Untertitel wählen.
  • In den Ausstellungsräume gibt es Toiletten, die praktisch sein können, da man leicht 2 Stunden im Inneren verbringen kann.
  • Ihr könnt auch eine App herunterladen, um euer AQUATIS-Erlebnis zu verbessern.
  • Nach der Tour könnt ihr das Restaurant Piranha besuchen.
Unser Besuch im Schweizer Kindermuseum
Advent im Emmental: 5 Events, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü