Sauriermuseum Bellach: Die Welt der Dinosaurier an euren Fingerspitzen

Als wir vor kurzem im Naturmuseum in Solothurn entdeckten, dass der Jura mit Spurenfunden von Dinosauriern voll ist, wusste ich, dass ich mehr darüber erfahren wollte. Da es noch nicht das Wetter gibt, um die Spuren der Dinosaurier im Steinbruch Lommiswil zu verfolgen, haben wir vorläufig das Sauriermuseum in Bellach besucht.

Anreise

Das Sauriermuseum befindet sich in Bellach bei Solothurn, Römerstraße 6 (im selben Gebäude wie die Zoofachkette “Qualipet”), der Eingang zum Museum befindet sich an der Seite des Gebäudes. Dann müsst ihr runter zum Untergeschoss steigen.

Anreise mit dem Auto: Nehmt von der Autobahn A5 die Ausfahrt “Solothurn West”, dann in Richtung Biel/Bienne. Parken ist hier kostenlos.

Anreise mit dem Bus: BSU Linie Nr. 2 , Haltestelle Tell (ab Solothurn, die Busse verkehren halbstündlich, Fahrplan hier).

 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Das Museum ist mittwochs nachmittags (13:30 – 17:00) und sonntags (10 – 17) geöffnet.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 7 Franken, für Kinder ab 5 Jahren 5 Franken; Familieneintritt (2 Eltern und 2 Kinder) 20 Franken. Die Zahlung ist mit einer Karte möglich, aber aufgepasst! Die PostFinance Karte ist hier nicht akzeptiert!

Austellung

Das Museum wurde im Jahr 2010 eröffnet und der Mann hinter seiner Gründung ist Stefan Frieden, der seit seiner Kindheit von der Welt der prähistorischen Kreaturen fasziniert ist. Ihr könnt spüren, dass es steckt viel Arbeit und Herzblut in diesem Museum. Hier findet ihr Saurierskelette und Modelle von Dinosauriern, viele Fossilien und Funde aus der Region.

Die Kinder wurden von einem kurzen Film über das Leben der Dinosaurier in einem kleinen Kino begeistert. So wie als sie mit Taschenlampen augerüstet traten in den nächtlichen Saurierwald ein.

Wir besuchten das Museum am Ostersonntag, als ein Programm für Kinder eingerichtet wurde – sie waren begeistert von der Suche nach Dinosauriereiern Ostereiern, die in die Verlosung für die Dinosaurierschau in Zürich einbezogen werden sollten. Also ich hoffe wir haben die richtige Nummer gefunden und wir werden die Tickets gewinnen 😉

Am Ende der Ausstellung gibt es eine Spielecke und eine Bistro-Ecke, in welcher mitgebrachtes Picknick gegessen werden darf. Kaffee und Tee stehen kostenlos zur Verfügung, das ist wirklich nett 🙂 Kinder können in der Zwischenzeit thematische Brettspiele spielen.

Zusammenfassung

Trotz der Tatsache, dass das Museum relativ klein ist, gibt es hier viel zu entdecken. Wir haben hier ungefähr eine Stunde verbracht. Überraschenderweise brauchten Kinder keine modernen Geräte (wie Touchscreens, etc., wie es in großen Museen üblich ist), um den Besuch zu genießen.

Für diejenigen, die nicht ortsansässig sind und in Solothurn mehr entdecken möchten, findet ihr in diesem Beitrag 11 familienfreundliche Aktivitäten in der Nähe dieser schönsten Barockstadt der Schweiz.

Ich hoffe, mein Erlebnisbericht zum Sauriermuseum in Bellach hat euch gefallen.

Wenn ihr keinen meiner letzten Beiträge verpassen wollt, meldet ihr euch bitte oben rechts auf dieser Seite für meinen Blog an. Vielen Dank 🙂 Oder folgt mir auf Facebook, Pinterest und Instagram.

Und natürlich freue ich mich darauf, alle eure Kommentare zu lesen!

Wandern mit Kindern: Holzweg Thal
Ein Ausflug zur Burgruine Brumov

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü