15 beste Ausflüge ans Wasser laut meinen Lesern

Vor kurzem habe ich auf meiner Facebook- und Instagram-Seite ein Giveaway in Zusammenarbeit mit dem Wandermagazin SCHWEIZ veranstaltet. Ich habe meine Follower eingeladen, mir ein Foto von ihrem Lieblingsausflug ans Wasser zu schicken. Zu gewinnen gab es passend zum Thema des Guides drei Wanderführer “Die 77 schönsten Wanderungen am Wasser”. Ich habe so viele schöne Fotos erhalten, und ich fand es schade, dass sie in der Facebook-Senke landeten. Also habe ich die Teilnehmer gefragt, ob ich sie auch auf dem Blog teilen kann, um anderen Lesern die Möglichkeit zu geben, die Pracht der Schweizer Gewässer zu geniessen.

HINWEIS: Wenn wir bereits an dem betreffenden See waren, ist der Titel hervorgehoben und “anklickbar” – ein Klick auf den Titel führt euch zu dem ausführlichen Blogpost.

1. Oeschinensee

Wir waren schon in fast jeder Jahreszeit am Oeschinensee. Für diese Saison würde ich gerne höher über seine Wasserfläche wandern können, um Aussichten wie Zuzana auf dem Foto zu geniessen.

Foto: Zuzana

2. Blausee

Der Blausee befindet sich im Berner Oberland in der Nähe des bereits erwähnten Oeschinensees (er liegt praktisch auf dem Weg). Dieser kleine See (von der Grösse her eher ein Teich), dessen unfassbar blaue Farbe euch den Atem rauben wird, ist von einem privaten Naturpark umgeben.

3. Gadenlauisee

Ein Tipp von Jana, den ich auf der Karte nachschlagen musste, weil ich keine Ahnung hatte, dass es ihn gibt. Der Gadenlauisee ist ein Bergsee oberhalb des Dorfes Gadmen in Innertkirchen (BE). Er befindet sich auf einer Höhe von 2155 Metern am Fusse des Radlefshorns. Jana schreibt, dass es der richtige Ort für diejenigen ist, die Ruhe und ein Minimum an Touristen suchen – sie sagt, es ist die dreistündige Wanderung wert.

Quelle

4. Hinterburgseeli

Tereza schrieb mir, dass es eine schöne Wanderung zu diesem See entlang des Snitzlerweges von der Axalp aus gibt, mit herrlichen Ausblicken auf den Brienzersee auf dem Rückweg.

5. Thunersee

Der Thunersee wurde schon von mehreren Lesern erwähnt und das freut mich, denn er ist auch einer meiner Lieblingsorte. Man findet ihn am Nordrand der Alpen zwischen Thun und Interlaken. Gespeist wird der See durch Wasser aus dem Brienzersee im Südosten, der 6 Meter höher liegt als der Thunersee (bis zum 10. Jahrhundert war er eins mit ihm) und aus verschiedenen Bergbächen.

6. Brienzersee

Seine Länge beträgt etwa 14 Kilometer. Gespeist wird er von der Aare an seinem östlichen Ende, dem Giessbach an seinem südlichen Ende und der Lütschine, die an seinem südwestlichen Ende aus den Tälern von Grindelwald und Lauterbrunnen fliesst. An ihrem westlichen Ende mündet sie in einen weiteren Abschnitt der Aare, die dann in den Thunersee fliesst.

Foto: Tereza

8. Neuenburgersee

Mit einer Fläche von 217,9 km² ist der Neuenburgersee der grösste See, der ausschliesslich in der Schweiz liegt. Er liegt in den Schweizer Kantonen Neuenburg, Freiburg, Waadt und Bern.

8. Vierwaldstättersee

Vielen als der Luzerner See bekannt, ist er der viertgrösste See der Schweiz. Von vielen Orten aus hat man einen schönen Blick auf ihn (Buochserhorn, Bürgenstock, Fronalpstock, Stanserhorn) – Terka schickte den Blick von Morschach.

Foto: Terka

9. Zugersee

Iveta teilte mit uns ein Foto von ihrem zweiten Zuhause am Zugersee. Auch ich habe eine nostalgische Erinnerung an diesen Ort – ich sass am Seeufer und las, während ich auf meinen Mann wartete, der sich gerade für seinen aktuellen Job beworben hatte und so begann unsere Reise in der Schweiz 🙂.

Foto: Iveta

10. Caumasee

Karibik im Tannenwald. So beschreiben die Reiseführer den Caumasee im Kanton Graubünden – ein türkisblauer See mit einem Strand, an dem man sich an heissen Sommertagen abkühlen kann.

Foto: Ivana

11. Seealpsee

Ich schätze, so sehr wie ich mich auf den Oeschinensee beziehe, ist für viele von euch der Seealpsee so ein Ort. Für einige war es sogar der erste Tagesausflug hier in der Schweiz, was ich total verstehe, das ist dann eine grosse Herzenssache 🙂.

12. Sämtisersee

Der Sämtisersee befindet sich in der Nähe des Seealpsees im Alpsteingebirge im Kanton Appenzell Innerrhoden.

Foto: Ivana

13. Walensee

Bleiben wir noch eine Weile im Osten der Schweiz, denn an der Grenze der Kantone Sankt Gallen und Glarus liegt der Walensee. An seinen Ufern befinden sich in fünf Dörfern fünf Themenspielplätze, die durch das Konzept eines Themenwegs und einer Schatzsuche “Spielerlebnis Walensee” miteinander verbunden sind.

Foto: Christina Senftleben

14. Schwarzsee

Ein versteckter Schatz in der Region “Voralpen” des Kantons Freiburg ist der Schwarze See. Um den See herum gibt es einen Themenweg für Kinder, und die fitteren unter euch können sich auf die Hügel rund um den See begeben.

15. Härzlisee

Der Härzlisee befindet sich oberhalb von Engelberg im Gebiet Brunni im Kanton Obwalden. Der kleine Bergsee befindet sich auf einer Höhe von 1861 Metern über dem Meeresspiegel und erhielt seinen Namen von seiner Form, die an ein Herz erinnert.

Foto: Ivana

Bonus: die Aare

Es ist zwar kein See, aber ein Ausflug an die Wasserfläche ist zweifellos schön, weshalb ich die grossartige und schöne Aare mit einbeziehe. Sie entspringt im Berner Oberland und mündet in die bereits erwähnten Brienzer- und Thunersee. In einer hufeisenförmigen Kurve schlängelt sie sich durch die Hauptstadt Bern. Ihr Wasser ist unglaublich sauber und die Einheimischen lieben es, in den Sommermonaten täglich darin zu baden. Anna empfahl das Baden in der Stadt Muri, Vee empfiehlt eine Bootsfahrt von Biel nach Solothurn. Das haben wir auch gemacht und ich kann es sehr empfehlen.

In der Schweiz gibt es über 1.500 Seen – von den grossen und bekannten bis hin zu den kleinsten, die wie Juwelen in den Bergen oder Wäldern versteckt sind. Einige sind leicht zugänglich, zu anderen muss man wandern. Ich weiss, dass ich sicherlich nicht alle in diesem Artikel abgedeckt habe, und ich habe nicht alle erwähnt, an denen wir bereits waren (Murtensee, Bielersee, Genfersee, Zürichsee, Lago Maggiore, Lago di Lugano, usw.), aber das war nicht der Zweck dieses Artikels. Das Ziel war es, die schönen Schweizer Seen so zu präsentieren, wie meine Leser sie sehen. Und ich hoffe, das ist mir gelungen.

Ein Foto-Guide zu den Instagram-perfekten Inseln Murano und Burano bei Venedig
Wandern auf dem Les Avants Narzissenweg: 3 Anfängerfehler, die man vermeiden sollte

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü