Entdeckt das Geheimnis des Walensees mit Kindern

Am vergangenen Wochenende haben wir am Walensee an der Grenze zwischen den Kantonen St. Gallen und Glarus den grössten Themenspielplatz der Schweiz ausprobiert. Ich habe mich umso mehr darauf gefreut, als wir diese Region in der Ostschweiz noch nicht erkundet haben.

ANZEIGE: Vielen Dank an Heidiland Tourismus für das Sponsoring unserer Reise. Alle hier geäusserten Meinungen sind meine eigenen.

Spielerlebnis Walensee

Das Spielerlebnis Walensee verbindet sechs Themenspielplätze rund um den Walensee mit der Schifffahrt und bietet ein spannendes Abenteuer für die ganze Familie: eine Geschichte, deren Geheimnisse ihr gemeinsam mit den Hauptfiguren lösen müsst.

Die Hauptfigur der Geschichte ist das Mädchen Mara, die mit ihrer Mutter Hanna (wie ja, so ein schöner Zufall 😉) und ihrer jüngeren Schwester Mia in den Ferien nach Walensee kommt. Hier trifft sie Jonas und seinen Vater Stefano. Nach einem Sommersturm ziehen sie eine Flasche mit einer Nachricht aus der Vergangenheit und einer Karte aus dem Wasser des Sees. Und ihr Abenteuer, das Geheimnis von einem versunkenen Geisterschiff zu lösen, beginnt.

Wie kommt man zum Walensee?

Der von Berggipfeln umgebene Walensee liegt südöstlich von Zürich und ist bequem mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Der Zug bringt euch direkt nach Unterterzen (von Zürich dauert es ungefähr eine Stunde, mit Umsteigen in Ziegelbrücke), der Hafen befindet sich direkt gegenüber dem Bahnhof (weniger als 5 Gehminuten). Wenn ihr mit dem Auto anreist, nehmt ihr die Autobahn A3 bis zur Ausfahrt 47-Murg und fahrt ihr weiter nach Unterterzen.

Tag 1: Unterterzen – Weesen – Quinten – Murg

Wir fuhren bei nicht sehr gutem Wetter zum Walensee. Die Wetter Prognose versprach einen sehr regnerischen Tag. Schliesslich hat der Petrus ein bisschen mitgespielt und es regnete, entweder wenn wir in einem Restaurant oder auf dem Schiff waren. Die Wolkenbüschel rollten immer noch auf den Hügeln über dem See, aber zumindest hatte sie den Zweck unseres Aufenthaltes erfüllt und das Geheimnis des Walensees und des versunkenen Schiffes in die richtige Atmosphäre gebracht.

Auf dem Schiff von Unterterzen

Um 9:50 Uhr starten wir von Unterterzen aus in Richtung Weesen. Bereits auf dem Schiff fanden wir den ersten Hinweis und die Jungs eilten sofort, um die leeren Lücken gemäss dem Text, den sie auf dem Schiff gefunden hatten, zu füllen. Aber vorher mussten wir nach den Anweisungen aus dem beiliegenden Blatt Papier ein Schiffchen falten. Die Art von Papierschiffchen, das du in deiner Kindheit tausend Mal gefaltet hast. (Hier ist mein Tipp: Haltet ihr euer Schiffchen griffbereit, am besten in der Jackentasche.)

Weesen

Nach einer Stunde auf dem Schiff kamen wir in Weesen an, wo uns der erste Spielplatz erwartete. Hier mussten wir das Papierschiffchen herausziehen, es in die gewünschte Form falten, auf das Tablar unter eine Metallflasche legen und den Pfeil auf das gewünschte Symbol setzen. Wenn man jetzt durch die Flasche-Öffnung schaut, blickt man auf die Stelle, an der man den Hinweis findet.

Ehrlich gesagt, hatte ich ein wenig Angst davor, was wir in dieser kleinen Stadt drei Stunden vor unserer Abreise zum nächsten Spielplatz in Quinten machen würden. Vor allem, wenn es regnet. Aber der Spielplatz selbst war eine nette Überraschung, und insgesamt verbrachten wir vielleicht eine gute Stunde auf der Seepromenade. Dann machten wir einen Spaziergang durch das Städtli (ich empfehle, zur Kirche hinaufzusteigen) und verbrachten den Rest der Zeit in einem gemütlichen Restaurant, bis wir losfuhren.

Quinten

Quinten ist ein autofreies Dorf am Walensee. Also wird alles per Schiff hierher gebracht, auch die Kühe, die im Sommer auf den Hügeln weiden. Darüber hinaus ist Quinten für sein mildes Klima bekannt, sodass hier nicht nur Wein angebaut wird, sondern auch Feigen-, Kiwi- und Bananenbäume.

Wir spazierten entlang der “Costa del Sol” zum Dorf Au, wo wir ein anderes Schiff nehmen sollten.

Unterwegs, neben einem weiteren Spielplatz, trafen wir auf eine Wiese mit Grillplatz. Diese offizielle Grillstelle der Schweizer Familie befindet sich kurz vor dem Eintritt in den Wald.

Murg

Wir fuhren mit einem anderen Schiff von Quinten in die Murg-West. Von hier aus sind es etwa einen halben Kilometer bis zum nächsten Spielplatz, diesmal zum Thema der ehemaligen Spinnerei. Der Spielplatz befindet sich in der Nähe des Campingplatzes und des Strandes und ich denke im Sommer muss es hier absolut toll sein.

In Murg konnten wir uns entscheiden, mit dem Zug oder zu Fuss nach Unterterzen zurückzukehren. Wenn wir uns entscheiden können, eine Stunde abzuwarten, bis der Zug abfährt, oder um drei Kilometer am Seeufer entlang zu wandern, entscheiden wir uns normalerweise für die zweite Option 😉

Unterterzen

In Unterterzen erwartete uns der letzte Spielplatz am ersten Tag unseres Abenteuers. Von hier war es ein kurzer Spaziergang zu unserem Hotel.

Hotel Marina Walensee

Zurück in Unterterzen übernachteten wir im stilvollen Hotel Marina Walensee, wo wir eine gemütliche Familiensuite mit Seeblick hatten. Die Lage des Hotels ist sehr praktisch, da es in der Nähe vieler Bergorte liegt (wo wir noch nicht waren), einschliesslich Flumserberg (der auf jeden Fall für das nächste Jahr auf meiner Bucket List stehen wird, insbesondere nachdem ich diesen Beitrag von meiner Kollegin Tanya gelesen habe), dessen Seilbahn fast gegenüber vom Hotel liegt, nur ca. 10 Gehminuten entfernt.

Tag 2: Unterterzen – Walenstadt – Mols

Am nächsten Morgen hatten wir etwas freundlicheres Wetter. Die Sonnenbrille in meinen Haaren ist ein Beweis dafür, dass ich sogar erwartet habe, die Sonne zu sehen. Ein paar Sonnenstrahlen tauchten auf, aber es dauerte ungefähr zwei Sekunden, bis es anfing, leicht zu tropfen.

Walenstadt

Da wir Fans des Donnstig-Jass geworden sind und eine Sendung aus Walenstadt war, freute ich mich darauf, es hier zu sehen. Aber zuerst mussten wir den Spielplatz mit einem anderen Teil des Puzzles finden.

Vom See aus erreicht man das Stadtzentrum entlang der Seestrasse (logischerweise, oder? 😉 ) und sind es nur 15 Gehminuten.

Mols

Am Ende unseres Walensee-Abenteuers mussten wir den letzten Spielplatz in Mols besuchen. Vom Hafen muss man nach links gehen und es ist ungefähr 5 Minuten zu Fuss. Am Spielplatz in Mols werden das Wasser und die Tierwelt am Ufer thematisiert. Bei schönem Wetter kann man sich auf der Liegeweise in der Sonne liegen oder an der Molser Feuerstelle etwas grillieren.

Wenn ihr ein geheimes Wort löst, könnt ihr es an die auf der Karte angegebene E-Mail-Adresse senden und mit etwas Glück einen Preis gewinnen.

Was ist noch wichtig zu wissen

Um das Geheimnis des Walensees mit euren Kindern zu lösen, müsst ihr das “Entdecker-Set” kaufen. Mit dem Entdecker-Set hat man alles, was man braucht, um dem Geheimnis vom Walensee auf die Spur zu kommen. Im Gymbag findet man das Büchlein mit der Geschichte, eine Schatzkarte mit genauen Anweisungen und weitere tolle Dinge.

Da ein Tag nicht ausreicht um alle Spielplätze zu besuchen, sind im kleinen Entdecker-Set (19.90 CHF) auch zwei Kindertageskarten für die Walenseeschiffe mit dabei. Beim grossen Entdecker-Set ist zusätzlich eine Tageskarte für einen Erwachsenen im Preis (39.50 CHF)* inbegriffen.

*Kunden der SGKB erhalten vor Ort 20% Rabatt auf die Entdecker-Sets

Ein Tagespass für einen Erwachsenen kostet normalerweise 29 CHF, es lohnt sich also auf jeden Fall, ihn in einem grossen Set zu kaufen.

Hier kommt ein kleiner Haken. Da ein Tag für das Abenteuerspiel nicht ausreicht, benötigt ihr für den nächsten Tag eine weitere Tageskarte für den Erwachsenen.

Wo kann man das Explorer Set kaufen?

Man kann die Entdecker-Sets über mara@spielerlebnis-walensee.ch bestellen zugüglich Versandkosten CHF 7.00. Man kann die auch direkt auf allen Kursschiffen der Schiffsbetriebe Walensee AG oder bei Heidiland Infostellen (Filialen und Öffnungszeiten hier) oder in Kiosken / Restaurants bei den Spielplätzen kaufen.

Routenvorschläge

Die Routenvorschläge können von der Spielerlebnis Walensee-Webseite heruntergeladen werden. Diese unterscheiden sich je nachdem, ob man sich von Montag bis Samstag oder an Sonn- und anderen Feiertagen auf den Weg zum Abenteuer macht.

Wir sind Mia’s Route am Samstag gefolgt, Stefano’s am Sonntag.

Der Anfang der Geschichte

Bevor ihr euch auf den Weg zu eurem Abenteuer macht, solltet ihr den Anfang der Geschichte auf der Website hören (im Dialekt). Eine Abschrift der Geschichte findet ihr jedoch auch im Buchlein, die Teil des Explorer-Sets ist.

Was ist noch gut zu wissen:

  • Das Spielerlebnis Walensee kann grundsätzlich das ganze Jahr über gespielt werden. In den Wintermonaten verkehren die Schiffe jedoch nur von Murg nach Quinten. Für ein umfassendes Erlebnis wird daher ein Besuch zwischen April und Oktober empfohlen.
  • Wenn ihr 2 Erwachsene und 2 Kinder zwischen 6 – 16 Jahren (und jedes Kind möchte einen Rucksack haben) seid und 2 Tage am Walensee verbringt, kostet dies: 2 x 39,50CHF für Rucksäcke + 2 x 29 CHF für die Tageskarten für den nächsten Tag, also 137 CHF.
  • Schiffsbetriebe Walensee AG akzeptiert keine SBB-Halbtaxkarten oder Tageskarten.
  • Jeden ersten Samstag im Monat fahren Kinder zwischen 6 und 16 Jahren in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen frei.

Zusammenfassung

Die Summe für die Entdecker-Sets und Tageskarten mag einerseits sehr hoch erscheinen, andererseits beträgt sie für die ganze Familie weniger als 80 Franken pro Tag. So viel (und wenn nicht mehr) würde ein Tagesausflug für die ganze Familie mit der Seilbahn auf die Berge kosten. In den Sommermonaten können Sie neben unbegrenzten Seereisen auch herrliches Schwimmen an den Stränden geniessen und zwei Tage am Walensee mit tollen Erlebnissen verbringen.

Mir hat auch das Konzept des “Routenvorschlages” gefallen. Man muss keine Zeit damit verbringen, in Zeitplänen zu suchen und zu berechnen, ob alles rechtzeitig klappt. Mit einem gut vorbereiteten Programm, in dem man nicht nur Zeit zum Spielen hat, sondern auch die Orte kennenlernen und zum Mittagessen entweder im Restaurant oder an der Grillstelle.

Wandern mit Kindern im Emmental: “Bänklirundgang” Sumiswald
Ein Tagesausflug nach Zermatt: Das Matterhorn sehen und sterben

Podobné články

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü