Von der Lueg nach Affoltern i.E.: Der Emmentaler Wanderklassiker mit einem Twist

Ich denke, dass für jeden, der das Emmental besuchen möchte, der Aussichtspunkt Lueg und die Schaukäserei in Affoltern einfach ein “Muss” sind. Man kann leicht von einem zum anderen fahren (es sind etwa 3,5 Kilometer), aber ich denke, es ist viel besser, hier zu wandern – man kann die Schönheit der hügeligen Landschaft des Emmentals besser geniessen und bis zu den Berner Alpen sehen. Natürlich kann man auch direkt gehen, aber wir haben einen kleinen Umweg gemacht, um “unser Emmental” zu erkunden und haben stattdessen einen Rundweg gemacht. Und wir haben es sicher nicht bereut.

Der Aussgangspunkt

Der Ausgangspunkt ist der Aussichtspunkt Lueg. Wenn man mit dem Bus fährt, hält die Linie 468 aus Burgdorf vor dem Landgasthof Lueg. Von hier aus muss man etwa 500 Meter weiter die Luegstrasse entlang gehen und dann links abbiegen. Auf der linken Seite gibt es einen Parkplatz und dann bleibt einem nichts anderes übrig, als den Hügel der Lueg erklimmen. 

Die Lueg

Während Jahrhunderten musste das Dorf Affoltern hier oben auf der Lueg eine Hochwacht unterhalten. Im Jahr 1921 errichteten die Berner Kavalleristen hier ein Denkmal zum Gedenken an ihre Kameraden, die im Grenzdienst 1914-1918 gefallen sind. Der kurze, aber recht steile Aufstieg vom Parkplatz zum Lueg-Denkmal lohnt sich allemal – es ist ein wunderschöner Aussichtspunkt, der bei schönem Wetter den Blick über die Emmentaler Hügellandschaft bis zu den schneebedeckten Berner Alpen ermöglicht.

Junkholz – Juch – Chloster

Vom Denkmal aus folgt man dem gelben Wegweiser in Richtung Junkholz. Der Weg führt zunächst durch den Wald, dann am Spielplatz Hornussen vorbei und über den Asphaltweg zum Hof Junkholz. Der Hof dient u.a. als ” Pferde-Altersheim” und im Selbstbedienungsladen kann man Biohofprodukte kaufen. Hinter dem Hof biegt man links ab in Richtung Juch-Hof (dem Wegweiser). Dahinter biegt die Strasse in den Wald ein und beginnt einen steileren Abstieg in das Bachtal. Man überquert dieses und steigt wieder an, bis der Weg zum Wegweiser Chloster führt. Hier biegt man rechts ab in Richtung Affoltern im Emmental.

Affoltern im Emmental

Nach 1,5 Kilometern erreicht man das Dorf Affoltern im Emmental. Ja, hier wird der weltberühmte Emmentaler AOP-Käse hergestellt, der dank seiner Tradition und hervorragenden Qualität ein absolutes Premium-Produkt ist. Jährlich werden in rund 120 sorgfältig ausgewählten Käsereien 18 000 Tonnen hergestellt. Für ein Kilogramm Käse werden 12 Liter Milch benötigt. Seit Dezember 2018 gibt es in der Schaukäserei in Affoltern eine neue Touristenattraktion, den Königsweg, der nicht nur für Kinder geeignet ist. Mehr dazu in diesem Artikel:

Ausprobiert! Die neueste Attraktion im Emmental: Königsweg

Rückwanderung zur Lueg

Auf dem Rückweg geht es in dieselbe Richtung, aus der man gekommen ist. Oberhalb Affoltern geht es aber nicht weiter in Richtung Chloster, sondern nach links in Richtung Junkholz (ja, das ist der direktere Weg, den man gekommen wäre, wenn man nicht wie wir einen Umweg gemacht hätte 🙂 ). Ein Teilstück (ca. 250 Meter) liegt auf der stark befahrenen Strasse zwischen Lueg und Affoltern, hier ist also Vorsicht geboten. Beim Hof Junkholz biegt man links ab in Richtung “Lueg – Unterer Weg“. Der Weg führt über Weiden, dann durch ein kurzes Stück Wald und schliesslich zurück zum Parkplatz oder zur Bushaltestelle kurz unterhalb des Lueg-Denkmals.

Zusammenfassung

  • Die Wanderstrecke ist 7,7 Kilometer lang und für einen Kinderwagen nicht sehr gut geeignet. Mit einem guten All-Terrain Buggy könnte er jedoch zu bewältigen sein, wenn es einem nichts ausmacht, ihn den steileren Hügel hinauf zum Lueg-Denkmal und aus dem Bachtal heraus Richtung Chloster zu schieben. Und auf dem Rückweg würde man dann nicht den Unteren Weg nehmen, sondern den oberen Weg am Hornussenspielplatz vorbei.
  • Die Schaukäserei hat einen schönen Spielplatz, hausgemachte Glace und andere lokale und Käsespezialitäten. Natürlich kann man hier auch lokalen Käse und Souvenirs kaufen.
Regentage in der Westschweiz: 10 Tipps für familienfreundliche Indoor-Aktivitäten
Bad Weissenburg: Wandern im Niedersimmental zur Kurortgeschichte

Podobné články

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.