Die 12 schönsten Herbstwanderungen im Kanton Bern

Meteorologisch gesehen hat der Herbst am 1. September begonnen, und glaubt mir, wenn es etwas Besseres als Wandern im Sommer gibt, dann ist es Wandern im Herbst! Die schönen warmen Farben ringsum, die frische Luft, während die Sonne noch versucht, dich mit ihren Strahlen zu erwärmen… na ja, einfach schön. In diesem Artikel habe ich die schönsten Herbstwanderungen im Kanton Bern zusammengestellt, für die man keine Bergbahn braucht. Denn zu dieser “Zeit” ( ihr wisst, wovon ich spreche 😉 ) wollt ihr vielleicht Menschenmassen in Warteschlangen vermeiden, oder ihr wollt einfach ausserhalb der Betriebszeiten wandern und den Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang geniessen, oder ihr wollt einfach Geld sparen. Was auch immer der Grund sein mag, hier ist eine Übersicht über zwölf schöne Herbstwanderungen im Kanton Bern.

HINWEIS: Alle Überschriften sind “klickbar”, d.h. ein Klick darauf führt zur vollständigen Wegbeschreibung.

Region Thunersee

1. Zum Niesenbänkli

Ein einfacher Rundweg, der zu einer Bank hoch über dem Thunersee führt, von wo aus man eine spektakuläre Aussicht auf den Niesen und das ganze Berner Oberland geniessen kann. Und auf dieser Bank könnte man den ganzen Tag sitzen und geniessen!

2. Zum Ausssichtsturm Schwendiblueme

Die Route, deren Ausgangspunkt derselbe ist wie die vorherige (d.h. Heiligenschwendi), führt zum Aussichtsturm Schwendiblueme

3. Hängebrücke Sigriswil

Wenige Kilometer oberhalb des Thunersees liegt das Dorf Sigriswil, das sich einer Rarität rühmen kann: einer Hängebrücke, die mit 340 Metern Länge eine der längsten Hängebrücken der Schweiz ist.

Emmental

4. Wanderklassiker Lueg – Affoltern

Der Aussichtspunkt Lueg und die Schaukäserei in Affoltern sind für jeden ein Muss, um die Schönheit der Emmentaler Hügellandschaft zu geniessen und bis zu den Berner Alpen zu sehen.

5. Chapf

Eine schöne Wanderung durch die Emmentaler Hügel, von der aus man die Massive der Schrattenfluh und des Hohgant sehen kann.

6. Bänklirundgang Sumiswald

Unter diesem Namen gibt es zwei Rundwanderwege im Gebiet Sumiswald. Die Bänke entlang des Weges laden zum Ausruhen und zum Geniessen der tollen Aussicht ein.

7. Rothöhe

Der Ort auf dem Hügel oberhalb von Oberburg bei Burgdorf hat eine lange Tradition. Was 1908 als Gasthaus begann, entwickelte sich später zu einem Gast- und Kurhaus, zu dem nicht nur Gäste aus dem Emmental, sondern auch aus Basel, dem Elsass und Holland kamen.

8. Flüeweg Burgdorf

Der Flüeweg ist ein Weg, der durch den Wald auf den felsigen “Klippen” verläuft, die so typisch für Burgdorf sind – die Stadt, die auch das “Tor zum Emmental” genannt wird.

Naturpark Gantrisch

9. Über den Gäggersteg

Im Juni 2020 wurde hier der Holzsteg Gäggersteg wiedereröffnet, der durch und über die 1999 durch den Sturm Lothar beschädigte Landschaft führt. Auch der drei Kilometer lange Kinderlehrpfad “Wind, Wald & Wurzeln” führt durch den Gäggersteg.

10. Gantrisch-Rundweg

Die Route rund um den höchsten Gipfel des regionalen Naturparks, der ein beliebtes Ausflugs-, Wander- und Skigebiet ist, führt über zwei Bergpässe und endet am idyllischen Gantrischseeli.

Region Bielersee

11. Magglingen

Eine angenehme Wanderung im Juragebirge oberhalb von Biel. Okay, man muss hier eine Standseilbahn benutzen, aber sie dient als öffentliches Verkehrsmittel, also zähle ich sie nicht als Bergtransport 🙂 .

Simmental

12. Bad Weissenburg

Entdeckt die Kurgeschichte in den Wäldern von Niedersimmental. Und als Höhepunkt überquert man die 111 Meter lange Hängebrücke Leiterenwand.

Was meint ihr, habe ich euch zu einer Herbstwanderung inspiriert? Lasst mich wissen, welche euch am besten gefällt! Ich wünsche euch einen schönen Herbst 🙂 .

Wandern auf dem Gantrisch-Rundweg
Heididorf: Besuch bei der berühmtesten Schweizerin der Welt

Podobné články

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü