Bern: Altstadtführung für Kinder

Wenn ihr diesen Blog regelmässig lest, wisst ihr, dass meine Lieblingsstadt in der Schweiz Bern ist. Wir bringen jeden, der uns in der Schweiz besucht, hierher, und ich bin so glücklich, dass ich meine Liebe zu Bern an meine Mama weitergegeben habe. Sie muss Bern einfach jedes Mal besuchen, wenn sie zu uns kommt. Daher dachte ich, dass ich bei der Anzahl unserer Besuche in Bern das Stadtzentrum wie meine Westentasche kenne. Wie konnte ich mich nur so täuschen! Bei einer Führung durch die Altstadt, die für Kinder konzipiert ist, habe ich so viel Interessantes erfahren, dass ich es unbedingt weitergeben möchte.

HINWEIS: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Bern Tourismus entstanden. Wir wurden eingeladen, an der Kinderstadtführung teilzunehmen. Alle Meinungen sind vollständig meine eigenen.

Kinderstadtführung durch die Berner Altstadt

Die Kinderstadtführung präsentiert Bern nicht nur als UNESCO-Weltkulturerbe, sondern auch als eine Stadt voller enger Gassen, versteckter Ecken, geheimnisvoller Symbole und historischer Sehenswürdigkeiten.

Wie gesagt, ich dachte, ich wüsste genug über Bern, aber unsere liebe Stadtführerin, Therese Caruso, hat das Gegenteil bewiesen. Natürlich wusste ich, dass Herzog Berchtold von Zähringen der Gründer von Bern war, und dass Bern nach dem Tier benannt ist, das er gejagt hat (zum Glück war es keine Ente, oder?), aber ich hatte absolut keine Ahnung, dass er auch ein Schloss in Bern hatte. Und warum steht es hier nicht mehr? Warum ist nur noch der Brunnen, der älteste der Stadt, übrig?

Ich wusste auch, dass das Zentrum von Bern mit seinen sechs Kilometern Lauben das längste gedeckte Shoppingcenter in Europa ist. Aber ich wusste nicht, wo die kürzeste Laube und der höchste Laubenbogen zu finden sind. Wisst ihr das?

Ich wusste auch, dass Bern nach dem grossen Brand von 1405 vollständig aus Sandstein wiederaufgebaut wurde, der unter anderem im nahen Krauchthal abgebaut wurde. Aber ich wusste natürlich nicht, wie die Steine für den Bau der Stadt nach Bern transportiert wurden.

Und dass die Nydeggbrücke über die Aare von 1844 die Brücke mit dem damals grössten Steinbogen Europas war? Die Zollhäuser auf ihr erinnern noch daran, dass die mittelalterliche Stadt einer Festung glich. Auch das Stadttor stand in der Nähe.

Und wenn ihr das nächste Mal am Münster vorbeikommt, schaut nach oben und schaut euch die Wasserspeier genau an. Vielleicht findet ihr ja einen, der seinen Po zeigt 😀 Wisst ihr warum? Und wisst ihr, wo ihr versteckte Steintierchen finden könnt und wo ihr eines reiben könnt, um Glück zu haben?

Also Mama, wenn du das nächste Mal kommst, weißt du schon, dass du auf all diese Fragen, an die du vielleicht nicht gedacht hast, interessante Antworten von unseren Kindern bekommen wirst, die sie während der Tour erhalten haben 🙂 .

Wichtige Informationen

Der Treffpunkt für die Tour ist der Eingangsbereich Altes Tramdepot Restaurant und Brauerei (Grosser Muristalden 6, 3006 Bern), die Tour dauert etwa 90 Minuten.

Tourdaten

Die Termine sind auf der Website zu finden, in der Regel mittwochs und sonntags, wahlweise in Deutsch oder Französisch, jeweils ab 14.30 Uhr. Es ist empfohlen, eine Reservierung zu machen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (kann online, telefonisch unter +41 31 328 12 12 oder per E-Mail unter citytours@bern.com gebucht werden).

Preis

Erwachsene CHF 25,00
AHV/IV/Studenten CHF 20,00
Kind (6-16 Jahre) CHF 12,00
Jedes zweite Kind ist gratis

Das könnte euch auch gefallen

Bern: Die Hauptstadt der Schweiz an einem Tag entdecken

Regentage in Bern: 7 Tipps für Indoor-Aktivitäten für Kinder

Das Beste von Bern mit Kindern

Kategorien: im Kanton Bern, Städte
Glion: ein verstecktes Juwel unter den Narzissenwegen oberhalb von Montreux
10 Besuchsziele in und um Montreux

Autorin

Hana Hurábová

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Wohin weiter

Osterhasengiessen Aeschlimman Zollbrueck

Osterhasen giessen im Aeschlimann Bäckerforum

5 Gründe für einen Besuch in Nyon

Wandern im Emmental: zu den Krokusteppichen am Rämisgummen

Ich bin Mitglied bei

Ausflugsziele

Podcast

Podcast Švýcarsko

Das könnte euch auch interessieren

Soziale Medien

Instagram
Pinterest

Kategorien

Abonnieren