10 Besuchsziele in und um Montreux

Dank seiner herrlichen Lage am Genfersee war Montreux bereits im 19. Jahrhundert ein beliebtes Ziel für die europäischen Adeligen, insbesondere für britische Dichter. Die Beliebtheit des Ortes wuchs im folgenden Jahrhundert weiter an, als die Reichen und Berühmten, darunter auch die Queen, hier Zuflucht fanden. Das Zentrum von Montreux selbst ist relativ klein, aber wenn man schon einmal hier ist, lohnt es sich auf jeden Fall, einen Ausflug in die Umgebung zu machen, denn Montreux ist ein idealer Ausgangspunkt für viele Aktivitäten. In diesem Artikel findet ihr 10 Tipps, was ihr in und um Montreux besuchen könnt.

Anreise nach Montreux

Mit dem Zug: Montreux ist mit dem Direktzug ab Genf (1 Std. 11 Min.) erreichbar, mit Umsteigen in Bern (1 Std. 36 Min.) und Zürich (2 Std. 38 Min.). Der Bahnhof befindet sich fast direkt im Stadtzentrum.

Mit dem Auto: Wenn Sie mit dem Auto in Montreux ankommen (von Bern aus über die A12), können Sie direkt im Stadtzentrum auf dem Parkplatz Montreux Market (Grand’ Rue, 1820 Montreux) parken. Wenn dieser voll ist, empfehle ich Ihnen den Parkplatz La Paix (Rue de la Paix 8, 1820 Montreux, hier befindet sich auch Coop, der auch sonntags geöffnet ist).

10 sehenswerte Orte in und um Montreux

HINWEIS: Einige der Überschriften und der fettgedruckte Text sind anklickbar” – klicke sie an, um eine detaillierte Beschreibung des Ortes/der Aktivität zu erhalten.

1. Montreux Promenade

Entlang der Promenade kann man sich an floralen Meisterwerken erfreuen. Bei einem Spaziergang entlang der Uferpromenade fühlt man sich nicht an einem See, sondern an der mediterranen Riviera (und dieser Ort wird zu Recht “Schweizer Riviera” oder “Montreux Riviera” genannt). Vergesst nicht, ein Foto mit der Statue von Freddie Mercury auf dem Place du Marché zu machen, die von der in Tschechien geborenen Bildhauerin Irena Sedlecká geschaffen wurde.

2. Queen the Studio Experience

Freddie Mercury verbrachte in Montreux viel Zeit mit Queen im Aufnahmestudio und nahm hier 1978 ihr Album auf. Das Studio, heute ein kleines Museum, befindet sich im Casino von Montreux. Der Eingang befindet sich in der Rue du Théâtre 9, nicht am Eingang zum See. Nachdem Sie durch die Drehtür gegangen sind, erreicht man das Foyer des Casinos und biegt dann links ab. Der Eintritt ist frei.

3. Eine Schifffahrt auf dem Genfersee

Man muss die Schifffahrt nicht nur auf der Schweizer Seite machen – die Schiffe können auch das französische Ufer erreichen. Wie wäre es mit einem Ausflug nach Yvoire, einem Dorf, das sich mit dem Titel “Schönstes Dorf Frankreichs” rühmt.

PS: Wenn ihr eine Schifffahrt auf dem Genfersee plant, solltet ihr euch die Fahrpläne auf der Website der CGN ansehen. Die Fahrpläne variieren je nach Saison und sind ausserhalb der Hochsaison sehr begrenzt.

4. Château de Chillon

Man kann auch ein Schiff von Montreux zum Schloss Chillon nehmen. Dieses Gebäude aus dem 13. Jahrhundert ist das meistbesuchte historische Monument der Schweiz. Die Besichtigung erfolgt ohne Führung, aber es sind informative Broschüren in vielen Sprachen erhältlich. Ein angenehmer Spaziergang entlang des Seeufers bringt euch in etwa eine Stunde zurück nach Montreux.

5. MOB-Panoramazug

Von Montreux aus kann man der gesamten GoldenPass Panoramastrecke bis nach Zweisimmen folgen. Die GoldenPass Panoramastrasse führt entlang des Genfersees, vorbei an den Weinterrassen des Lavaux und vielen eindrücklichen Schlössern bis zu den Gipfeln der Region Gstaad und des Simmentals. Man kann die Strecke im Stundentakt entweder mit dem modernen Panoramazug oder mit dem nachgebauten Golden Pass Belle Epoque Zug mit gepolsterten Sitzen befahren. Der Golden Pass Belle Epoque ist ganzjährig in Betrieb, eine Platzreservierung wird wärmstens empfohlen.

6. Mit der Territet-Seilbahn oder mit dem Zug nach Rochers de Naye fahren

Vom Ortsteil Territet (wo übrigens Freddie Mercury eine Wohnung kaufte und die letzten Monate seines Lebens verbrachte) kann man mit einer Standseilbahn zum Dorf Glion fahren. Hier kann man entweder im Frühling wandern, um die Narzissen zu bewundern (siehe unten), oder mit dem Zug nach Rochers de Naye fahren, einem natürlichen Plateau auf 2.042 m Höhe.

Natürlich kann man Rochers de Naye auch direkt von Montreux aus erreichen: Geht am Bahnhof von Montreux zum Gleis 8, wo ihr in den alten Zahnradzug steigt, der zum Rochers de Naye hinauffährt. Wie Tanya in ihrem Blog Swiss Family Fun empfiehlt, sollte man an sonnigen Wochenenden mindestens 20 Minuten früher da sein, um Tickets zu bekommen und sich in die Schlange für einen guten Platz im Zug einzureihen.

Fotokredit: Tanya @ Swiss Family Fun

7. Die Narzissenfelder oberhalb von Montreux

Das hügelige Gebiet oberhalb von Montreux und Vevey ist berühmt für seine Narzissenwiesen, die von Ende Mai bis Anfang Juni blühen. Hier findet ihr eine tolle interaktive Online-Karte, um herauszufinden, auf welchen Routen die Narzissen blühen. Die blühenden Narzissenwiesen werden jedes Jahr von vielen Touristen besucht. Versucht also, nicht am Wochenende zu kommen, vor allem, wenn es um sehr berühmte Orte wie Les Pléiades und Les Avants geht, damit es euch nicht so ergeht wie uns. Ich empfehle, die weniger bekannte Route oberhalb des Dorfes Glion zu nehmen.

8. Die Weinterrassen von Lavaux

Die Weinterrassen oberhalb des Genfersees gehören seit 2007 zum UNESCO-Welterbe. Das einzigartige Weinanbaugebiet zwischen Lausanne und Montreux umfasst rund 800 Hektar.

9. Alimentarium – erstes Foodmuseum weltweit

Das Alimentarium, das erste Lebensmittelmuseum der Welt, befindet sich in Vevey in einem prächtigen Gebäude (dem ehemaligen Hauptsitz des Nestlé-Konzerns) in einer wunderschönen Umgebung an der Promenade des Genfersees, gegenüber der Statue von Charlie Chaplin und der grossen Gabel – einem touristischen Wahrzeichen von Vevey.

building alimentarium

10. Swiss Vapeur Parc

Der Swiss Vapeur Parc im Dorf Le Bouveret, nur 20 Autominuten von Montreux entfernt (oder 45 Minuten mit dem Schiff), ist ein Themenpark für alle Eisenbahnliebhaber – und zwar nicht nur für Kinder, sondern für alle Altersgruppen. Er wurde 1987 gegründet und am 6. Juni 1989 mit dem Internationalen Dampffestival (Dampf = “vapeur”) eröffnet, das seither jedes Jahr im Juni stattfindet. Heute umfasst der Park eine Fläche von etwa 19 000 m².

BONUS:

Vergesst den Weihnachtsmarkt nicht

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte der Schweiz findet in Montreux statt. Die vielleicht grösste Attraktion ist der Weihnachtsmann, der jeden Tag um 17, 18 und 19 Uhr mit einem fliegenden Schlitten den Markt am Seeufer besucht.

Wie ihr selbst sehen konntet, hat die Gegend um Montreux definitiv viel zu bieten. Habt ihr einen dieser Orte besucht? Oder könnt ihr andere empfehlen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Und vergesst nicht, mir auf Facebook, Instagram und Pinterest zu folgen.

Bern: Altstadtführung für Kinder
Reka-Feriendorf Lugano-Albonago: Warum ist es ein perfekter Ort für Familienferien?

Podobné články

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.